Wien – Leben

Wien Ausblick (c) STADTBEKANNT
Wien Ausblick (c) STADTBEKANNT

Die wichtigsten Wiener Orte um zu Planken

20. Mai 2011 • Leben3 Kommentare zu Die wichtigsten Wiener Orte um zu Planken

Planking ist wieder einmal so ein Trend, den niemand vermisst hat, der niemandem abgehen wird wenn er einmal nicht mehr ist und der halt trotzdem ist. Eigentlich egal, schließlich wurden früher mal Diddl Mäuse gesammelt, mit Murmeln gespielt und Freunde auf Myspace gesucht oder über Altavista gevistat (ob man das so sagen kann?).

Bei Planking, falls es irgendwer immer noch nicht mitbekommen haben sollte (Hallo da hinter dem Mond!) geht es darum, sich flach augestreckt auf dem Bauch liegend mit angezogenen Armen, an ungewöhnlichen Orten niederzulegen und davon ein Bild zu machen. Das Bild wird dann mit der Welt oder den Teilen davon, die man erreichen kann, geteilt. So richtig angekommen ist dieser Trend in Österreich dadurch, dass Armin Wolf in der ZIB 2 geplanked hat. Seither ist kein Halten mehr und jeder muss planken. Natürlich ist ein Ende des Hypes schon in Sicht, damit ihr noch ein bisschen auf der Trendwelle mitschwimmen könnt, haben wir für euch die besten Wiener Planking Orte gesucht.

Die besten Orte zum Planken in Wien

Auf der Spitze des Stephansdoms: Diese auch Wiener Grillspieß genannte Plankingspezialität führt zu einer deutlichen Reduzierung der Lebenszeit. Dafür bietet der Ort eine schöne Aussicht über Wien und zugleich wohl einen der originellsten Planking Plätze der Welt.

Planken im Museumsquartier: Auf Enzos sieht man täglich unzählige Menschen beim Planken. Planken ist dort gewissermaßen Volkssport. Besonders Planking begeisterten Menschen empfehlen wir das Planken von Enzo zu Enzo, um ein möglichst facettenreiches Planking Erlebnis zu haben.

Planken im Freibad: Ist mit dem Planken im Museumsquartier durchaus zu vergleichen und ebenfalls ein Volkssport. Hat gegenüber dem Planken im MQ aber den Vorteil, dass man zwischendurch auch im Wasser planken kann, wahlweise auch rückwärts. Vom Planken am Sprungbrett raten wir ab, da ärgern sich die Leute nämlich und dann werden sie ungemütlich!

Planken im Ersten: Es gibt viele Orte um im Ersten zu Planken, leise sollte man dabei aber schon sein, man will die Hausherrin ja nicht stören.

Planken nach 4:00 Uhr früh: Eine/r muss schließlich übrig bleiben. Wenn man mal wieder unfreundlich geweckt wird weil Sperrstunde ist, kann man’s ja aufs Planking schieben.

Planken auf der Planke: Auch der Twin City hat wie jedes Schiff eine Planke. Wer dort planked wird selbst zum Teil eines Wortspiels.

Planking bei Dr. Arthur Worsegg: Wer bei einem Schönheitschirugen plankt, kann Planking und Bleaching miteinander verbinden und so Teil eines weiteren witzigen Wortspiels sein.

Planken im Riesenrad: In einer der Kabinen des Riesenrads zu planken ist ein klares Statement dafür, dass man schon alles gesehen hat. Denn von Wien sieht man in diesem Falle nichts, was aber egal ist, weil das kennt man ja schon. Aber einen guten Ort fürs Planken, den hat man gefunden.

Planken in Schönbrunn: AnfängerInnen begnügen sich mit einem simplen Planken vor der Gloriette, wegen dem pittoresken Foto warads. Fortgeschrittene planken mit den Eisbären im Tiergarten. Ob das der eigenen Gesundheit zuträglich ist, ist aber eine andere Frage.

Planken in der Karlsplatzpassage: Führt ziemlich sicher dazu, dass die Polizei einen mitnimmt.

Planken im Bett: Beliebt bei alt und jung, außerdem erholsam und bequem. Gibt es mit und ohne Schnarchen. Wer Angst hat beim Planken im Bett den Planking Trend zu verpassen, keine Sorge, der nächste Hype kommt bestimmt!

, , , ,

Weitere Artikel

3 Antworten auf Die wichtigsten Wiener Orte um zu Planken – Verstecken

  1. macx sagt:


    planken im bett ist mein absoluter favorit! 😉

  2. Mutter Morgana sagt:

    Ein bahnbrechender Ausflug
    Gratuliere zu den Ausführungen, ein wundervolles Beispiel einer geglückten Zusammenfassung eines geistigen Absurditätenkabinettes – gibt es da auch eine Weiterbildung im journalistischen Zusammenhang ?

  3. Mini sagt:

    Wie?
    Habe das letzte Kommentar nicht verstanden. Werde aber heute auf der Badeschiff Planke Planken.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »