Kultur

Otsuka Cover

Buchtipp: Wovon wir träumten

20. Februar 2014 • Kultur, Literatur

„Auf dem Schiff konnten wir nicht wissen, dass wir, wenn wir unsere Ehemänner zum ersten Mal sehen würden, keine Ahnung hätten, wer sie waren. Dass die Meute von Männern mit ihren Wollmützen und schäbigen schwarzen Mänteln, die unten auf der Pier auf uns wartete, keine Ähnlichkeit mit den gut aussehenden jungen Männern auf den Fotos haben würde. Dass die Fotos, die man uns geschickt hatte, zwanzig Jahre alt waren. (…) Das ist Amerika, sagten wir uns, wir müssen uns keine Sorgen machen. Und wir irrten uns.“

Anfang des 20. Jahrhunderts machten sich viele Japanerinnen, sogenannte „picture brides“, auf den Weg nach Amerika – wo ihnen Wohlstand, reiche Ehemänner und ein neues Leben versprochen wurde. Die Wirklichkeit sah meist anders aus: Harte Arbeit, stumme Ehemänner, argwöhnische Beobachtung durch die Amerikaner was an der Tagesordnung.

Julie Otsuka schildert in ihrem eindringlichen und vielstimmigen und konsequent in der wir“-Form geschriebenen Roman die wahre Geschichte der japanischen Einwanderinnen, die sich nach dem ersten Schock, trotz Heimweh, Angst und Fremdsein ihren Platz in den USA erobern. Dabei sehen sie ihre Position sehr klar: „Wie waren billiger zu ernähren als die Arbeiter aus Oklahoma und Arkansas. (…) Ein Japaner kann von einem Teelöffel Reis im Tag leben. Wir waren die beste Sorte von Arbeitern, die sie je in ihrem Leben beschäftigt hatten. Diese Leute machen einfach alles mit, wir müssen uns überhaupt nicht um sie kümmern.“

Doch alles Streben und alle Anpassung zählen nichts mehr, als die Katastrophe Pearl Harbour geschieht – und die Einwanderer den Zorn der US-Amerikaner mit voller Wucht zu spüren bekommen …

Mit traumwandlerischer Sicherheit beschreibt Otsuka die Wünsche, Hoffnungen, Sorgen und Befindlichkeiten der vielen jungen japanischen Frauen, die in den USA ein neues Leben begonnen haben. Dabei werden die vielen Stimmen und Erlebnisse zu einer eindringlichen, berührenden Komposition, die beim Leser noch lange im Gedächtnis bleibt. „Wovon wir träumten“ ist ein stilles, bezauberndes Meisterwerk.

Julie Otsuka
Wovon wir träumten
mare, € 9,30

Foto (c) Cover Otsuka

Die empfohlenen Bücher kommen direkt aus
der Buchhandlung BUCHKONTOR.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »