Lifestyle – Im Gespräch

MAdoppelT

MADoppelT im Interview

24. Juni 2010 • Im Gespräch, Musik

  • MAdoppelT

„Hybrid“ heißt das neue Album des Wiener Hip Hoppers MAdoppelT – und der Name ist auf dem zweiten Longplayer auch Programm: ein musikalisch vielseitiges, mit verschiedenen Einflüssen jonglierendes Album ist es geworden, reflektiert, nachdenklich und doch nicht ohne „swagger“, wie es der 27-jährige formulieren würde. Ich traf MAdoppelT im Nelson’s, nahe der Technischen Universität.

Wir verlosen 2×1 handsigniertes Album. Dafür einfach weiter unten auf "Teilnehmen" klicken.

Vier Jahre lang hat er am neuen Longplayer gearbeitet, nachdem 2006 das letzte „richtige“ Album „Plan Leben“ über Schwer Records erschien – in der Zwischenzeit erschien eine EP und ein Mixtape. Seitdem gab es einige Business- und infrastrukturtechnische Änderungen, vor allem das letzte Jahr verbrachte Matthias Leitner, wie MAdoppelT mit bürgerlichem Namen heißt, ausschließlich mit der von Künstlern oft ungeliebten, aber mehr als essentiellen Geschäftsseite des Musikmachens. „Die Möglichkeiten einfach optimal auszuschöpfen, und den Release vom Anfang bis zum Ende zu planen“, war sein Vorsatz – und das ging von der Wahl der Produktionsmöglichkeiten und dem Kreieren eines Umfelds für den Schaffensprozess bis hin zu „den anderen 50 %“, nämlich all dem, was den Release betrifft, Video- und Photoshootings, Konzertplanung et cetera.

„Hybrid“ heißt das Album nicht ohne Grund: verbindet es doch die musikalischen Vorlieben von MADoppelT, nämlich einerseits das Rohe, Rhythmische im Rap, die „in your face“-Beats und andererseits seinen Hang zum Melodischen. „Das ist auch das, was meine Musik markant macht, diese gesungenen Elemente. Ich komme aus der Rap-Ecke, ganz klar, habe aber auch einen Hang zum R&B- mäßigen“.
Und weil eine Platte ja eine Bestandsaufnahme von einer langen Zeit ist, in der man in verschiedenen Stimmungen ist, gibt es da eben einerseits die nachdenklichen, reflektierenden Stücke und auf der anderen Seite die Party-Kracher, bei denen auch mal ganz unbeschwert der „swagger“ und die Party im Vordergrund stehen darf.

MAdoppelT ist ein Überzeugungstäter, ein Unbeirrbarer in seinem kreativen Schaffen, der auf jedes Detail wert legt. Man merkt ihm die Erleichterung an, dass das Album nun endlich releast ist – „abgeschlossenes Kapitel“ meint er, noch ein wenig müde vom Vorabend (wo man den Release der Platte im Flex mit einem Konzert feierte) und weil auch für Musiker die vom Fußball hergeleitete Weisheit „nach der Platte ist vor der Platte“ gilt, drehen sich in seinem Kopf die kreativen Räder bereits wieder und er feilt im Kopf und am Laptop bereits an neuem Material. Und weil Musiker sein in Österreich ja auch einen Kampf gegen Windmühlen bedeuten kann, ist ein funktionierendes, unabhängiges Netzwerk für den Rapper umso wichtiger: und das beginnt bei Management & Label und endet nicht zuletzt bei seinen Kreativpartnern.

Einer von letzteren, für den Künstler wichtigen Kreativpartnern ist der Wiener Produzent BRENK, dessen Beatschmiede essentiell für den Albumprozess war:

MAdoppelT: „Brenk ist gerade dabei, sag ich furztrocken, ein Produzenten-Superstar zu werden. Er produziert, zusammen mit DJ Premier, MC Eiht’s Album. Das wird ein Album werden, das die ganze Hiphop-Szene in den USA hören wird. Brenk dominiert einfach“.
Anderthalb Stunden sitzen wir zusammen, reden eine Menge über HipHop und Musik generell – und weil ich ja, obwohl ich immer wieder gerne mal eine Hiphop oder Rap-Platte auflege, nicht im Geringsten aus dem Dunstkreis oder der Hiphop-Szene komme, finde ich das Gespräch umso interessanter. Vor allem, weil ich den Eindruck habe, dass es im Kosmos von MADoppelT erfrischenderweise wirklich ausschließlich um die Liebe zur Musik und aktuell um ein soeben erschienenes, gut gewordenes Album geht und nicht um Selbstdarstellerei zum Selbstzweck, obwohl es ihm an Selbstvertrauen sichtlich nicht mangelt.

Und weil das Album wirklich hörenswert ist, habe ich den guten Mann um zwei Alben für Euch gebeten, die er auch signiert hat. Danke an MADoppelT fürs sympathische Gespräch!

(Markus Brandstetter)

Wir verlosen also 2 x 1 handsigniertes MADoppelT "Hybrid" Album. Einfach auf Teilnehmen klicken. Einsendeschluß ist der 17.7.2010.

GewinnerInnen werden per Email verständigt. Pro TeilnehmerIn wird ein Gewinn versandt. Eine Barauszahlung oder Tausch der Gewinne ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

, , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »