Kultur – Literatur

How to run the European Parliament
How to run the European Parliament

Wie man erfolgreich Politik macht und vermarktet

23. Februar 2015 • Literatur

Anfang Jänner erschien das Buch „How to run the European Parliament“ der Wiener Politikberatungsfirma „Marilyn Political“. Das Buch bietet einen seltenen Blick hinter die europäischen Politkulissen und beschreibt die geheimen politischen Tricks erfolgreicher Machtpolitiker. STADTBEKANNT hat mit dem Autor, Marton Kovacs, gesprochen.

 

SB: Ihr kürzlich veröffentlichtes Buch „How to run the European Parliament“ hat in Brüssel hohe Wellen geschlagen und wurde in der europäischen Presse als eine „machiavellistische Anleitung für Abgeordnete, die ihre Karrieren voranbringen wollen“ bezeichnet. Ist Erfolg in der Politik nur durch raue Machtpolitik möglich?

 

MK: Politischer Erfolg ist eine bewusste Entscheidung. Das Ziel von Marilyn Political und des Buches „How to run the European Parliament“ ist es, das politische Geschäft zu professionalisieren und Abgeordnete dabei zu unterstützen, ihren Einfluss wirksam für ihre Wähler einzusetzen. Über Ideale verfügen alle. Ohne zu verstehen, wie man an Macht kommt und Einfluss erfolgreich ausübt, sind in der Politik jedoch auch die hehrsten Wertvorstellungen wertlos.

 

SB: Das klingt sehr nach Frank Underwood aus der Fernsehserie „House of Cards“. Ist ihr Buch eine Anleitung zur politischen Gnadenlosigkeit?

 

MK: Das Buch ist eine Anleitung zum gnadenlosen Pragmatismus. Albert Einstein hat gesagt, um erfolgreich zu sein, muss man zuerst die Regeln des Spiels lernen, und dann besser als jeder andere spielen. Das Buch ist eine Anleitung, wie man politische Macht aufbaut, seine Wiederwahl sicherstellt, die Gesetzgebung beeinflusst und die Unterstützung der Wähler und der Medien gewinnt. In „How to run the European Parliament“ geht es nicht darum, wie das Europäische Parlament funktioniert, sondern wie man das Europäische Parlament dazu bringt, nach den eigenen Vorstellungen zu funktionieren.

 

SB: Sie beraten Abgeordnete aus unterschiedlichen Mitgliedstaaten der EU. Funktioniert Politik denn in jedem Land gleich?

 

MK: Es gibt natürlich regional unterschiedliche Wertvorstellungen und Ziele. In jedem Lang existieren jedoch ähnliche Erfolgsfaktoren. Das Verständnis, wie man öffentliche Gelder zielgerichtet an die eigene Wählerklientel leitet und die Parteiführung Schritt für Schritt auf seine Seite zieht, hilft einem in jedem Land dabei, bei der nächsten Wahl wiederaufgestellt zu werden. Auch die Gefallen und Verhandlungsmethoden, die einem die notwendigen Mehrheiten für die eigenen politischen Ziele gewinnen, sind in den meisten Mitgliedstaaten ähnlich. Und in jedem Land sind die Medien mehr an knackigen, polarisierenden Statements interessiert, als an verwackelten Videoblogs und selbstverherrlichenden Tweets. „How to run the European Parliament“ bietet entsprechend mehrere hundert detaillierte Tipps und Taktiken, wie man erfolgreich Politik macht und vermarktet und die politische Konkurrenz rasch in den Schatten stellt.

 

SB: Sie wollen also aus jedem grauen Hinterbänkler einen charismatischen Obama machen?

 

MK: In Österreich kommt auf knapp eine halbe Million Bürger ein Abgeordneter, in Deutschland vertritt jeder Abgeordnete fast eine Million Bürger. Bei so wenigen Abgeordneten darf es keine Hinterbänkler geben. Jeder Abgeordnete muss versuchen, die Interessen seiner Wähler durchzusetzen. Marilyn Political bietet all seinen Kunden die dafür notwendige strategische und handwerkliche Unterstützung. Wer allerdings nun acht Monate nach der EP-Wahl noch keinen detaillierten Plan für seine Partei-, Medien- und Legislativarbeit ausgearbeitet hat, darf sich nicht wundern, abgehängt zu werden.

 

How to run the European Parliament“, erhältlich auf Amazon
Preis: 10,27 EUR

 

Marton Kovacs ist Eigentümer der Wiener Politikberatungsfirma „Marilyn Political“. Zuvor arbeitete er mehrere Jahre als Berater mehrerer Abgeordneter im Europäischen Parlament, zuletzt als strategischer Berater eines Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments. Herr Kovacs verfügt über Abschlüsse der Wirtschaftsuniversität Wien und der Diplomatischen Akademie Wien.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »