Wien – Ganz Wien aufgelistet

Burggarten (c) STADTBEKANNT
Burggarten (c) STADTBEKANNT

Picknicken in Wien

30. April 2015 • Ganz Wien aufgelistet, Gut zu wissen, Kulinarik

Romantik im Grünen

Wir haben uns für euch auf die Suche nach den schönsten Plätzen der Stadt, zum Picknicken, gemacht. Die lauen Frühlingstage und Nächte mehren sich, auch wenn man manchmal ein flexibler Wettermensch sein muss, um das Wienwetter zu verkraften.

Was tut man bei strahlendem Sonnenschein in Wien? Genau, man packt seine sieben Sachen und begibt sich ins Grüne um sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Damit euch die Suche nach einem schönen Plätzchen zum Picknicken leichter fällt, haben wir für euch schöne Fleckchen in Wien zusammen getragen.

 

Die Steinhofgründe – Ein Sommer wie damals

Steinhofgründe Slackline Foto: STADTBEKANNT

Steinhofgründe Slackline Foto: STADTBEKANNT

Einer der schönsten Orte Wiens um die Seele baumeln zu lassen, sind die Steinhofgründe im 14.Bezirk. Gerade jetzt in der Frühlingszeit, wenn die Apfelbäume blühen und die Palmkätzchen, Sträucher und Gräser aus dem Boden sprießen, ist dieses Naherholungsgebiet ein wunderschönes Ausflugsziel zum Picknicken. Wenn man sich an diesem wunderschönen Ort entspannt, kann man sogar das Gefühl haben in der Süd-Oststeiermark gelandet zu sein.

Vorteil: Die Steinhofgründe sind so weitläufig, dass hier jeder ein Plätzchen für sich findet und der Ausblick über Wien ist einfach grandios.

 

Der Burggarten – Unter Gleichgesinnten

Burggarten (c) stadtbekannt.at

Burggarten (c) stadtbekannt.at

Wer sich zum Picknicken oder Sonnen in den Burggarten begibt, kann davon ausgehen, dass er bei dieser Tätigkeit nicht alleine bleiben wird, doch es ist immer wieder nett Leuten beim Jonglieren über die Schulter zu schauen oder beim Gitarre spielen zuzuhören. Ein Ausflug in den Burggarten lohnt sich gerade, wenn man einmal ein oder zwei Stunden frei hat und sich hinaus ins Grüne setzen möchte. Der kleine Garten Eden eignet sich auch formidabel um sich mit Freunden zum Picknicken zu treffen.

 

Der Volksgarten – Eine Oase in der Stadt

Volksgarten (c) stadtbekannt.at

Volksgarten (c) stadtbekannt.at

Obwohl das im Rasen liegende Völkchen, gerade älteren BesucherInnen immer wieder übel aufstößt, ist der Volksgarten ein beliebter Treffpunkt zum Picknicken und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Kaum ein Sommer vergeht, in dem man nicht zumindest einmal seine Decken im Volksgarten ausbreitet.

Der Vorteil: Sehr zentral gelegen, verbirgt sich hinter den Rosensträuchern des Volksgartens eine kleine grüne Oase mitten in der Stadt.

 

Der Karlsplatz – Am Wasser

Karlsplatz (c) stadtbekannt

Karlsplatz (c) stadtbekannt

Dieser Tipp fürs Picknicken mag zwar recht unkonventionell wirken und im Grünen ist dieses Plätzchen auch nicht, aber stadtbekannt hat es im Selbstversuch ausgetestet und kann deshalb sagen, dass es wirklich Spaß machen kann am Karlsplatz zu picknicken. Die Atmosphäre vor der Karlskirche macht Lust auf den Sommer. Obwohl der Karlsplatz mitten im Zentrum liegt, hat man durch den kleinen Teich das Gefühl sich in einem Kurzurlaub zu befinden.

Der Vorteil: Nach dem Büro die nötigen Utensilien für das Picknick im nächsten Supermarkt besorgen und es sich dann am Rondo bei der Karlskirche gemütlich machen.

 

Der Prater – Sommerfrische

Prater Schlafender Radfahrer (c) stadtbekannt.at

Prater Schlafender Radfahrer (c) stadtbekannt.at

Der erste Mai ist für viele nicht nur der Tag der Arbeit oder jener an dem der Prater eröffnet wird, sondern auch der  Tag an dem sich Freunde im Prater zum Picknicken treffen. Besonders aktive StadtbewohnerInnen nutzen die großen Liegewiesen zum Fußball spielen, Frisby spielen oder  zum Slacklinen.

Der Vorteil: Wer davon absieht am ersten Mai in den Prater zu gehen, kann sich dort mit seinen sieben Sachen ausbreiten. Für Abwechslung ist im Prater immer gesorgt, da es neben den Liegewiesen ja auch noch den Wurstelprater zu erkunden gibt.

 

Der Cobenzl – Blick über Wien

Cobenzl Ausblick (c) STADTBEKANNT

Cobenzl Ausblick (c) STADTBEKANNT


Eines von Wiens beliebtesten Ausflugszielen für all jene die keine Zeit haben um auf Sommerfrische zu fahren, aber mal raus aus der grauen Stadt wollen. Dieses Naherholungsgebiet ist so groß, dass man sich fast darin verlieren kann. Wem also die Liegewiesen in der Nähe des Salletels zu voll sind, der kann sich getrost auf die Suche nach einem einsameren Fleckchen machen.

Der Vorteil: Das Gefühl von Kurzurlaub in Wien und dafür muss man nur in den nächsten Bus einsteigen und bis zur Haltestelle Cobenzl fahren.

 

Der Türkenschanzpark – eine grüne Oase

Der Türkenschanzpark zählt zu einem jener Orte in der Stadt, an welchen man Ruhe und Erholung finden kann. Mitten in Wien kann man sich hier zurückziehen und ganz für sich sein. Idyllisch, weitläufig und abgeschieden, das sind die Zuschreibungen, die einem bei der Parkanlage in den Sinn kommen. Unter den großen alten schattenspendenden Bäumen kann man sich in Literatur vertiefen, oder auf einer der großzügigen Liegewiesen picknicken, schlafen und Sonne tanken.

Vorteil: Der Türkenschanzpark ist schön groß und bietet sehr viele schattige Plätze, sodass hier jeder ein Plätzchen für sich findet.

 

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »