Wien – Ganz Wien aufgelistet – Freizeit & Sport

Café Schopenhauer Kaffeehaus Billardtisch (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Café Schopenhauer Kaffeehaus Billardtisch (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Billard in Wien

1. Oktober 2017 • Freizeit & Sport, Ganz Wien aufgelistet, Gut zu wissen, Kulinarik

Pool, Snooker oder Carambolage

Es gibt bis zu 35 verschiedene Varianten jenes Spiels, das man gemeinhin vielleicht am einfachsten und zusammenfassend als Billard bezeichnet. STADTBEKANNT weiß, wo in Wien ihr das Queue schwingen könnt.

Einhergehend mit kaltem, verregnetem Wetter, das ja – so munkelt man zumindest – in Wien keine Seltenheit zu sein scheint, sind auch die Möglichkeiten für unterhaltsame Outdoor-Aktivitäten zumeist recht eingeschränkt. Wer genug davon hat, seine Zeit entweder in den heimischen vier Wänden vor dem Laptop oder Fernseher, sitzend im Café bei einem Cappuccino oder stehend in der Bar mit einem Bier zu verbringen und auf der Suche nach zumindest ein wenig Action ist, dem empfehlen wir eines der Lokalitäten aufzusuchen, die zusätzlich zur „handelsüblichen“ Lokalausstattung auch einen Billardtisch beherbergen.

 

Billard in Bars und Pubs

Wir haben eine kleine Liste an Lokalen abseits vom Köö-Imperium und ranzigen Spelunken für euch zusammen gestellt, die natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt – Ergänzungen sind herzlich willkommen.

Downstairs Laurel Leaf Pension Mozart (c) STADTBEKANNT

Downstairs Laurel Leaf Pension Mozart (c) STADTBEKANNT

Downstairs

Das Downstairs zeichnet sich vor allem durch seine ausgezeichnet gefüllte Bar und die leckeren Cocktails aus, die man vor oder nach einem Spielchen auf sehr gemütlichen Couchgarnituren genießen kann. Genannt sei in diesem Zusammenhang auch das direkt angrenzende Laurel Leaf Irish Pub, das ebenso mit Billardtischen (und einem immerwährenden Fußballprogramm) ausgestattet ist.

Downstairs
Theobaldgasse 15
1060 Wien

Laurel Leaf Irish Pub
Theobaldgasse 15
1060 Wien

 

Living Room (La Boule)

Das klassische und gleichzeitig fast schon legendäre Studentenlokal im 8. Bezirk ist quasi ein Allrounder auf dem Unterhaltungssektor: Nicht nur Billard, auch Dart, Wuzzler, Karaoke-Abende und verschiedenste Happy Hours sorgen dafür, dass einem sicher nicht langweilig wird. Die meisten kennen es wohl noch unter dem Namen ‚La Boule‘ – Neuzugänge und Jungstudenten nur mehr unter ‚Living Room‘.

Living Room
Pfeilgasse 8
1080 Wien

 

Luxor Bar

Im Luxor kann man prinzipiell den ganzen Tag verbringen: Hier gibt es Frühstück, Kaffee, kleine Häppchen und am Abend kühle Drinks. Ein After Work-Spritzer oder -Bier lässt sich in dem Lokal im Servitenviertel ganz hervorragend mit einer Partie Billard verknüpfen.

Luxor Bar
Grünentorgasse 19B
1090 Wien

 

The Lizard

Hier dreht sich alles um zwei Sportarten: Pool und Fußball. Logisch, dass da fast jeden Abend ein Spiel gezeigt wird und nebenher die Leute an den Billardtischen Schlange stehen. Naja, oder einfach an der Bar sitzen und ihr Tegernseer genießen.

The Lizard
Burggasse 28-32
1070 Wien

 

Billard im Wiener Kaffeehaus

Und für diejenigen, die den Kaffeehaus-Charme jenem einer Bar oder eines Pubs vorziehen, gibt es einige klassische Wiener Cafés, die sich zwischen touristisch, traditionell-alteingesessen und, nicht zuletzt aufgrund seiner Lage, doch auch ein wenig abgeranzt bewegen.

Cafe Sperl Billard (c) Marlene Mautner stadtbekannt.at

Cafe Sperl Billard (c) Marlene Mautner stadtbekannt.at

Café Sperlhof

So etwas wie das Café Sperlhof gibt es leider nur viel zu selten in Wien. Wenn man die Stimmung darin in kurzen Worten zu beschreiben hätte, dann klänge das wohl so: Charmante Kantinen-Atmosphäre trifft auf Jugendzentrum! Man fühlt sich wohl im Sperlhof und kann seinen spielenden Gelüsten so lange man will freien Lauf lassen. Hoch lebe unser Wohnzimmer in der Leopoldstadt.

Café Sperlhof
Große Sperlgasse 41
1020 Wien

 

Cafe am Heumarkt

Was das Café am Heumarkt zu einem Wiener Kaffeehaus macht, sind nicht die prunkvollen Luster und die fein angezogene Kellner-Belegschaft. Ganz im Gegenteil. Hier gibt es kein Türschild und keine touristischen Extras. Man muss es also erstmal finden, dieses Kaffeehaus. Dafür gibt es eine Kuchenvitrine, die für die musikalische Umrahmung im Lokal sorgt und Billiard Tische, die wenn gewünscht auch bespielt werden können. Wienerischer Schlendrian und absolutes “Laissez-faire”, das sind die Attribute, die das Café am Heumarkt zu einem wahren Wien-Klassiker machen.

Cafe am Heumarkt
Am Heumarkt 15
1030 Wien

 

Café Anzengruber

Die Öffnungszeiten und die Atmosphäre und überhaupt so einiges lassen mehr auf ein Beisl schließen als auf ein Cafe, trotzdem ist und bleibt dieses Lokal ein Wiener Unikat zwischen all den wie Schwammerl aus den Boden sprießenden hippen Läden. Und was für ein Wiener Kaffeehaus wäre das, wenn man nicht auch Billard spielen könnte.

Café Anzengruber
Schleifmühlgasse 19
1040 Wien

 

Café Sperl

Das Café Sperl ist schon seit 1880 ein fixer Bestandteil der Wiener Kaffeehaus-Szene. Direkt in der Umgebung vom Theater an der Wien, dem Raimund Theater und dem Semper Depot ist es ein gern genutzter Treffpunkt für Künstler und Literaten – und das immer noch. Es ist nicht ganz so überladen mit Touristen, wie so manche andere Kaffeehäuser, obwohl sein Bekanntheitsgrad danach rufen würde.

Café Sperl
Gumpendorfer Straße 11
1060 Wien

 

Café Freud

Das Café Freud besticht durch einzigartigen Charme, irgendwo zwischen französischem Künstlercafé und Altwiener Kaffeehaus. Den Namensgeber kennen wir ja alle, und wer noch mehr wissen will, kann im Freud-Museum gleich nebenan noch mehr erfahren. Das Angebot umfasst die klassische Kaffeehausküche, Lesungen und Philosophieabende und natürlich Billard. Das Café Freud mag man.

Café Freud
Berggasse 17
1090 Wien

 

Café Weidinger

Wer zum Trinken aufgelegt ist, ist hier genau richtig. Und das auch schon zur Morgenstund‘. Zwischen 7:00 Uhr früh und 1:00 Uhr nachts kann man hier seine Bierchen zischen oder an einer Melange nippen. Imperial ist es hier nicht, aber angenehm ranzig und perfekt, um zu versumpfen. Im Keller gibt es eine Kegelbahn, die oft ausgebucht ist und oben gibt es alte Polstermöbel, die herrlich nach Zigarette duften.

Café Weidinger
Lerchenfelder Gürtel 1
1160 Wien

 

Café Schopenhauer

Im Café Schopenhauer spielt sich das Leben ab. Und das soll auch so bleiben oder gar verstärkt werden. Und zwar dank dem offenem und sympathischem Neo-Betreiber Martin Berger, der das Wiener Traditionscafé in Währing modern führt, ohne den Charme vergangener Zeiten anzutasten. Speisekarte, Spielmöglichkeiten und fein ausgewähltem Unterhaltungsprogramm führen zu Wohlfühlstimmung.

Café Schopenhauer
Staudgasse 1
1180 Wien

 

Wienerische Tage

Wie man so einen typischen Wiener Tag verbringt, lernt man doch in den Wiener Kaffeehäusern am besten. Man muss aber unterscheiden zwischen den wahren Wiener Kaffeehäusern (in denen es fast immer auch Billard gibt) oder den prunkvollen Edelkaffeehäusern im ersten Bezirk. Schön ist beides.

, , , , , , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »