Wir bleiben daheim: Meditieren

Veda Vital Buddhafigur (c) STADTBEKANNT

Eine Auszeit in den eigenen vier Wänden.

Gemeinsames #stayathome! Und damit die Zeit nicht allzu anstrengend wird, nutzen wir die Gelegenheit und bringen Gesundheitstipps, machen Sport und ernähren uns bewusst. So stärken wir unseren Körper und Geist und schaffen es so gemeinsam durch die schwierige Zeit. Von uns gibt es jeden Tag einen Tipp für ein gesundes Leben!

Es ist nicht leicht sich mit dieser neuen Situation zurechtzufinden, doch wir müssen eine neue Art der „Quality Time“ finden. Ein besonders guter Weg um innere Ruhe und Balance zu finden, ist Meditation.

Ruhe bewahren in stressigen Zeiten.

Wir machen es jeden Tag ganz von selbst: Atmen. Jeden Tag transportiert die Lunge so bis zu 500 Liter Sauerstoff ins Blut. Aber wer gestresst ist oder eine schlecht Haltung hat, nutzt nicht sein gesamtes Lungenvolumen und verhindert so eine ausreichende Sauerstoffzufuhr. Wir haben eine kleine Atemübung für mehr Achtsamkeit für euch!

Übung:
– Leg dich mit ausgestreckten Beinen auf eine Matte und entspanne deinen Körper. Die Arme kannst du seitlich an deinem Körper entlang mit der Handfläche nach oben anlegen (oder eine Hand am Bauch platzieren).
– Atme ein paar mal ganz normal um zur Ruhe zu kommen.
– Dann atme ganz tief aus, bis keine Luft mehr in deiner Lunge ist.
– Bevor du jetzt wieder einatmest, spüre den Punkt, an dem du völlig leer bist und erst dann lass die Luft von selbst wieder einströmen.
– Das gleiche machst du, wenn du völlig voll bist: atme so lange ein, bis du den Punkt erreicht hast an dem du dich ‘voll’ fühlst.
– wichtig ist aber, nicht mit Kraft zu arbeiten, sondern die Luft ganz von selbst einströmen zu lassen.
– das Innehalten ist deswegen wichtig, weil sich hier dein Kehlkopf entspannt und von “einatmen” zu “ausatmen” (und umgekehrt) wechselt. Dieser Mechanismus soll ganz einfach und natürlich funktionieren. Nutz den Punkt des Innehaltens also, um deinen Kehlkopf zu entspannen!
– wiederhole den Vorgang ein paar Mal und du wirst merken, wie sich dein ganzer Kreislauf beruhigt und du mehr Luft in alle Teile deiner Lunge bringst!

Online Meditation

Auf YouTube gibt es natürlich zahlreiche Möglichkeiten für eine kleine Meditations-Auszeit zuhause. Viele TrainerInnen haben ihre eigenen Kanäle und lassen uns so ganz leicht den Stress vergessen.

Newsletter abonnieren

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

STADTBEKANNT Newsletter

Holler Box