Kultur – Film / TV

A Most Wanted Man (c)Constantin Filmverleih
A Most Wanted Man (c)Constantin Filmverleih

Kinotipps für September

3. September 2014 • Film / TV

Filmstarts für September im Überblick

4
SEP
2014
Hercules
Dwayne “The Rock” Johnson, vom physischen her die ideale Besetzung, schlüpft in Brett Ratners Actionspektakel in die Sandalen und den Löwenschmuck des griechischen Halbgott. Er kämoft gegen mythologische Fabelwesen und Armeen, wird dabei zum Helden, zeigt aber auch die Schattenseiten auf. Überhaupt wirkt Hercules wie ein durchaus ambitionierter Actionfilm und beweist auch, dass Ratner seinen schlechten Ruf nicht vollends verdient hat. Unterhaltsames Actionspektakel, das mehr Potenzial gehabt hätte, aber sich für verregnete Tage absolut lohnt.

 

5
SEP
2014
Erlöse uns von dem Bösen
Ein Polizist (Eric Bana) und ein Priester (Edgar Ramirez) verbünden sich um gegen Geister und Dämonen zu kämpfen. Mit Sinister hat Scott Derrickson schon gezeigt, dass er für soliden Horror sorgen kann, dem es nicht an düsterer, unbehaglicher Atmosphäre mangelt. Erlöse uns von dem Bösen wird auch noch zusätzlich damit beworben, dass es auf den wahren Berichten eines NYPD-Polizisten beruht, wie viel Wahrheitsgehalt dahinter steckt ist vermutlich fraglich. Trotzdem punktet auch Derricksons neuer Film mit einer unheimlichen Grundstimmung.

 

11
SEP
2014
Katakomben (As Above, So Below
Ein Forscherteam wagt sich in die Katakomben, die unterhalb von Paris ihr scheinbar stilles Dasein verbringen. Wie es sich für einen waschechten Horrorfilm gehört sind diese unterirdischen Tunnel gar nicht so verlassen wie gedacht. Sehr zum Leidwesen der Protagonisten erwartet sie dort unten nämlich eine Stadt der Toten. Ein abgeschottetes Areal, aus dem es offensichtlich kein Entkommen gibt, beherbergt ein hohes Potenzial nicht nur für Schockmomente, sondern für anhaltender und steigender Spannung und Angst. In Katakomben gesellt sich zum klaustrophobischen Setting auch noch unheimliche Geschöpfe, die für zusätzlichen Horror sorgen.

 

12
SEP
2014
A Most Wanted Man
Der großartige und leider viel zu früh verstorbene Philip Seymour Hoffman ist in A Most Wanted Man, einem Drama über einen muslimischen Immigranten, der sich plötzlich zwischen den Fronten im Kampf gegen den Terror wiederfindet, in einer seiner letzten Rollen zu sehen. Alleine das würde den Kinobesuch lohnen. Was aber noch dazu kommt, ist die Tatsache, dass der Film auf einem Roman von John le Carré basiert, dessen vorige Verfilmung Dame, König, As, Spion (2011) nicht nur ein großartiges Spionagedrama war, sondern alle Darsteller zu Höchstleistungen getrieben hat. Ach ja, und Anton Corbijn, der zuletzt mit The American einen ruhigen, aber umso eindringlicheren Thriller stilsicher inszeniert hat, führt bei A Most Wanted Man Regie.

 

12
SEP
2014
Maps to the Stars
David Cronenberg zählt ohne Zweifel zu den interessantesten Regisseuren seiner Generation. Der Wechsel von Body-Horror über düstere Charakter-Thriller hin zu vielschichtigen Dramen ist vollzogen. In Maps to the Stars schickt er eine ganze Reihe Hochkarätiger Darsteller ins Rennen und wagt sich mit ihnen in das schwarze Herz Hollywoods vor, wo Macht, Gier, Intrigen und der ewige Kampf um Ruhm und Aufmerksamkeit den Alltag beherrschen. Nach Cosmopolis wohl wieder ein Film der die Sehgewohnheiten des Publikums auf die Probe stellen wird.

 

19
SEP
2014
„Das Südbahnhotel. Am Zauberberg der Abwesenheit. Fotografien von Yvonne Oswald”
Arthur Schnitzler, Gustav Mahler und Stefan Zweig haben es nur zu gerne besucht, das Südbahnhotel. Die Fotografin Yvonne Oswald hat sich mit der Kamera auf Spurensuche begeben und die verbliebene Aura im Südbahnhotel eingefangen und die Leere, die durch die Ermordung und Vertreibung der Jüdinnen und Juden entstanden ist, versinnbildlicht. Zu sehen im Jüdischen Museum.

 

11
SEP
2014
Schoßgebete
Nach den Feuchtgebieten kommen nun die Schoßgebete. Die Rede ist natürlich von der neuen Verfilmung eines Charlotte Roche Romans. Diesmal hat sich Sönke Wortmann der Vorlage angenommen, in der es um die sexuellen Abenteuer (um was könnte es denn bei Roche sonst gehen?) einer jungen Frau geht, deren Ambition es ist die perfekte Frau, Mutter und Liebhaberin in einer Person zu sein. Die Romanvorlagen waren ja bekanntlich Bestseller, weniger dank einem ausgeprägten Stil oder vielschichtigen Figuren, sondern viel mehr aufgrund ihrer Thematik und das offene Aussprechen “sozialer Tabus” in oftmals geschmacklosem Tonfall. Wenn es Schoßgebete gelingt eben jenen Tonfall in ein filmisches Äquivalent zu verwandeln, dann wird der Film wohl auch ein Erfolg … über die Qualität lässt sich ja streiten.

 

19
SEP
2014
Sin City 2 – A Dame to Kill For
Nach dem bahnbrechenden und kultigen Sin City (2005) tun sich Robert Rodriguez und Frank Miller knapp zehn Jahre später erneut zusammen, um ihr Publikum wieder in den Sündenpfuhl von Basin City (oder eben Sin City, wie der Ort von seinen Einwohnern liebevoll genannt wird) zu entführen. Die Optik bleibt mehr oder weniger ident und manche bekannten Gesichter (Mickey Rourke, Jessica Alba, Rosario Dawson) sind auch wieder mit von der Partie. Zusätzlich gesellen sich auch noch Eva Green, Joseph Gordon-Levitt und Josh Brolin dazu. Erneut geht es wieder um dunkle Machenschaften, Gewalt und Verbrechen. Für Spannung, Action und eine tolle Optik ist also schon mal gesorgt.

 

26
SEP
2014
Im Keller
Was wird man sich wohl von diesem Titel und Ulrich Seidl als Regisseur erwarten können? Sicher keine Komödie. Nach seiner Paradies-Trilogie (Liebe, Glaube, Hoffnung) wirft er in seiner Dokumentation Im Keller einen Blick auf die Seele des Österreichers über den Umweg des Kellers. Was wir dort unten vor der Außenwelt versteckt haben, bringt Seidl mit seinem gewohnt schonungslosen Blick an die Oberfläche. Ob das schön sein wird, bleibt abzuwarten (und zu bezweifeln), aber interessant und aufschlussreich wird es allemal sein.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »