Wien – Leben

Ausblick über Wien (c) STADTBEKANNT
Ausblick über Wien (c) STADTBEKANNT

Ein Möbelstück aus der Österreich-Ungarischen Monarchie? Ein Kleid aus den 20er Jahren?

18. Mai 2010 • Leben

Viele hegen den Wunsch nach individuellen Charakterstücken, die Wohnung und Kleiderschrank das gewisse Etwas verleihen sollen. Man ist ja schließlich nicht irgendwer…

Wird letztendlich eine neue Wohnung bezogen, landen die Meisten dann doch wieder beim schwedischen Möbelhaus ihres Vertrauens, inoffizieller Beziehungskiller Nummer 1. 
Günstig ist’s – individuell leider gar nicht. 

Schon mal über den Tandler am Eck nachgedacht?
Diejenigen, die Außergewöhnliches suchen, könnten aber an ganz unvermuteten Orten fündig werden. Zahlreiche Altwarenhändler gibt es in ganz Wien, viele davon haben einen besonderen Schwerpunkt. Außergewöhnliche Möbel, Kleidung, Schmuck, Musik und vieles mehr bieten die von Außen meist unscheinbaren Läden. 
Wer sich ins Innere wagt, landet in einer ganz anderen, längst vergangenen Welt. Ein Erlebnis für die Augen derer, die sich der nie enden wollenden Vielfalt hingeben. 

Ein bisschen gleicht’s dem Glücksspiel.
Überraschend ist, welche Schmankerl sich dort oft verbergen. Egal ob teure Antiquitäten oder günstiges Charakterstück, fündig wird man mit ein wenig Geduld bestimmt. 

Neben dem Protest gegen die allgegenwärtige Wegwerfgesellschaft, kommt bei einigen Läden, wie etwa der Volkshilfe und Caritas, auch ein sozialer Gedanke. Arbeitslose sind in den Betrieben tätig und beschäftigen sich mit der sorgfältigen Instandsetzung und dem Verkauf antiker Stücke.  

Verzeichnis der Wiener Altwarenhändler mit Schwerpunkten
Dorotheum
Caritas – carlas
Volkshilfe – würfel
MA48 Flohmarkt

, , , , , , , , , , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »