WIEN.ERLEBEN – Österreichisches Parlament

Parlament (c) STADTBEKANNT

#9 Streitkultur und -unkultur live erleben

Es mag vielleicht Aufregenderes geben als einer Sitzung im Österreichischen Parlament beizuwohnen. Auch weitaus erbaulichere Freizeitbeschäftigungen gibt es bestimmt. Dennoch ist es nicht von Nachteil, einmal gesehen und gehört zu haben, was Österreichs Abgeordnete eigentlich die ganze Zeit für ihr Gehalt tun: nämlich reden, streiten, verhandeln, schimpfen und gestikulieren. Ab und zu eingestreut gibt es auch kabarett-artige Einlagen und denkwürdige Zitate (z.B. “Frau Gesundheitsminiterin, was ist mit Ihnen?”). Ob Nationalrats-Plenarsitzung, Sonderausschuss oder Bundesratssitzung – die meisten Debatten im Parlament sind für Besucher frei zugänglich. Untersagt ist es allerdings, gefährliche Gegenstände oder Flugblätter mitzunehmen. Warum? Erstens: zur eigenen Sicherheit, falls man beim bestimmten-Personen-Zuhören einen argen Grant mit Autoaggressionen kriegt. Zweitens: aus Flugblättern lassen sich Papierflieger basteln, die böse ins Auge gehen können. Und das will ja doch niemand.

Wo? derzeit DemokratieQuartier, 1010 Wien
Wieviel? gratis!
Infos www.parlament.gv.at/GEBF/BESUCHVONSITZUNGEN/

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

STADTBEKANNT Newsletter

Holler Box