Die Welt der Unterhaltungs-Technologie ist eine sehr schnelllebige. Zahllose Formate kämpfen um die Gunst des Publikums, und viele Dateisysteme sind entweder gleich Totgeburt oder bleiben dabei auf der Strecke. Kennt jemand noch ZipDisk, Disketten oder Betamax? Wer wartet auf die Wiederkehr von Video 2000? Wir haben uns angesehen, welche tollen Formate in den letzten Jahren verschwunden sind und wagen Prophezeiungen für die Zukunft…

Bye Bye, Minidisc

Nach nur knapp zwanzig Jahren stellt Sony ab September die Produktion der portablen Minidisc-Abspielgeräte ein. Die Disc selbst wird zwar für Studiozwecke weiterproduziert, aber die Zeiten der MD sind damit zweifelsfrei vorbei. Schade eigentlich, denn neben den Vorteilen des kleinen Formats und der Beinahe-Unzerstörbarkeit der kleinen, geschützten Scheiben, war die MD auch für einfaches Aufnehmen und Schneiden direkt am Gerät sehr praktisch. Die Kompatibilität mit anderen Systemen, vor allem mit dem PC, war wahrscheinlich der große Nachteil.

Laserdisc und Co

Das Orchideen-Speicherformat der LaserDisc ist ebenfalls eine Betrachtung wert: die „Video-Platte“ verband in den 80ern und 90ern eine bis dahin unbekannte Bild- und Klangqualität mit der Größe und Unhandlichkeit von Schallplatten. Exotisch und hübsch anzusehen war die Frühform der DVD also, die heute Kultstatus genießt. Ähnlich seltsam mutet die ZipDisk heute an, die nur die wenigsten wirklich einmal in der Hand hatten. 

VHS und Audio-Kassetten

Endloses Spulen, Track- oder Szenensuchen und daraus folgender Bandsalat haben den Umgang mit Kassetten geprägt – mir kommt es eigentlich so vor, als hätte ich meine halbe Kindheit mit vor- und zurückspulen diversester Audio- und Videobänder verbracht. Aus Nostalgiegründen sind Audiokassetten allerdings noch relativ beliebt: End-Zwanziger schenken sich noch immer Mixtapes oder hören heimlich ihre alten Bibi Blocksberg-Tapes zum Einschlafen. VHS ist allerdings, Gott sei Dank, tot.

Die Zukunft?

Werden physikalische Datenträger bald überhaupt obsolet? Wenn man eigentlich alles streamt, kauft man DVDs nur noch zum ins Regal stellen? Wer kauft eigentlich noch CDs – und warum? Oder wer hat in den letzten drei Jahren einmal das CD-Laufwerk seines Computers geöffnet?  

Foto: wikipedia

8 Comments

  1. rick

    11. Juli 2011

    und tschüss…
    war ein klumpert muss man schon sagen. cds allerdings auch. mp3 war schon eine erlösung.

    Reply
  2. Charles

    11. Juli 2011

    Ich will eine cloud
    und sonst nix!

    Reply
  3. martha

    11. Juli 2011

    endlich!
    mit der minidisc habe ich mich nie anfreunden können….

    Reply
  4. B.B.

    11. Juli 2011

    oh nein!
    schnell noch 20 stück kaufen, ummmmmmbedingt!!

    Reply
  5. Mariel K.

    11. Juli 2011

    Geht es jetzt so ab wie bei den Glühbirnen
    und alle tätigen rasch noch Hamsterkäufe?

    Reply
  6. B.B.

    11. Juli 2011

    ganz genau!
    mein vater hat 80 glühbirnen im keller. die glühbirnen des einen sind die mds des anderen.

    Reply
  7. jayhofer

    11. Juli 2011

    oje
    ob MDs jetzt auch verboten werden?

    Reply
  8. B.B.

    11. Juli 2011


    jooooo!

    Reply

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

STADTBEKANNT Newsletter

Holler Box