Lifestyle

Kaffeeroesterei Brasil weltweit (c) STADTBEKANNT
Foto: STADTBEKANNT

STADTBEKANNT feiert: Internationaler Tag des Kaffees

6. September 2014 • Lifestyle

Weltweit wird sie gefeiert, die großartige braune Bohne, die erst geröstet ihren unvergleichlichen Duft und Geschmack entfaltet. Wir von STADTBEKANNT können wie so viele in Österreich nicht darauf verzichten und trinken heute zur Feier des Tages mehr als die statistischen 2,9 Tassen am Tag.

In Österreich wird der Tag des Kaffees erst am 1. Oktober begangen. Da wir den Kaffee einfach lieben und uns nicht entscheiden wollten, an welchem Tag wir nun genüsslich ein paar Liter Kaffee schlürfen, feiern wir einfach beide, den 6. September und 1. Oktober, und zelebrieren auch gleich alle Tage dazwischen – mit jeweils einem kaffeebezogenen Gewinnspiel!

Ab heute gibt’s jeden Tag ein exklusives Gewinnspiel, von Kaffeemaschinen, Gutscheinen bis hin zu leckerem gemahlenen Kaffee. Teilnahmeschluss ist immer der 1. Oktober. Also regelmäßig reinschauen und mitmachen!

Kaffeeroesterei Brasil Foto: STADTBEKANNT

Kaffeeroesterei Brasil Foto: STADTBEKANNT

Zum Abschluss noch ein paar Facts rund um die braune Bohne aus der ganzen Welt:

– Alle Kaffeearten haben ihren Ursprung in Afrika.
– Kaffee wird heute in über 50 Ländern weltweit angebaut, v.a. in Asien, Südamerika und Afrika.
– Die Italiener eröffneten 1645 das erste Kaffeehaus in Europa. In Österreich gab es erst 1683 eines.
– Johann Wolfgang von Goethe inspirierte den Chemiker Friedlieb Ferdinand Runge dazu Kaffee zu destillieren. So wurde das Koffein entdeckt.
– Löslicher Kaffee wurde 1901 von dem Japaner Sartori Kato erfunden.
– Ab vier Tassen pro Tag steigt das Risiko Rheuma zu bekommen.
– Japan war 1983 das erste Land mit einem offiziellen Tag des Kaffees.
– Finnland, Dänemark und Norwegen belegen die ersten drei Plätze beim Rohkaffeeverbrauch pro Kopf (im Jahr). Österreich liegt mit 6,5 kg auf Platz 6.

Also, auf ins Kaffeehaus, bis zum 1. Oktober durchfeiern und mit dazu beitragen Österreichs Position zu verbessern!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »