Wien – Gut zu wissen

Silvester Feuerwerk (c) STADTBEKANNT
Silvester Feuerwerk (c) STADTBEKANNT

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen.

5. August 2013 • Gut zu wissen7 Kommentare zu Man soll die Feste feiern, wie sie fallen.

Ob Geburtstag oder Sponsion, ob bestandener Führerschein oder einfach nur Langeweile – es gibt viele Gründe, eine Party zu veranstalten. Da es bei der Umsetzung jedoch oft bereits am ersten Punkt, dem passenden Ort, scheitert, hat stadtbekannt für euch eine kleine Liste zusammengestellt.

Unter dröhnendem Kopfschmerz in einer Wohnung, die man einst als gemütliches Zuhause bezeichnet hat, hunderte leere Bierdosen und Zigarettenstummel entfernen, während man auf dem Boden abwechselnd kleben bleibt und dann wieder auf einer unidentifizierbaren gelb-grünen Masse ausrutscht und währenddessen zusätzlich entdeckt, dass doch noch jemand grunzend schnarchend in der Badewanne schlummert, nachdem man geglaubt hatte, der morgendliche Polizeitrupp hätte eigentlich schon alle, aber auch wirklich alle aus der Wohnung befördert: Das ist wahrscheinlich nicht die Situation, die irgendjemand als Optimum titulieren würde.

Wer diesen himmlischen Zustand umgehen, seinen Geburtstag, seine Sponsion, seinen Namenstag oder den Tag der Fische trotzdem gebührend begießen und sich dabei zusätzlich nicht auf wetterbedingte Widrigkeiten bei einer Feier unter freiem Himmel einstellen möchte, für den haben wir eine kleine Liste an Lokalen zusammen gestellt, in denen es sich hervorragend kostenlos oder zumindest recht günstig, auf jeden Fall jedoch unkompliziert feiern lässt.

Café Galerie Inspection (Theobaldgasse 10, 1060 Wien)

Platz für 50 – 60 Leute gibt es in der Café Galerie Inspection gleich neben der Mariahilfer Straße. Das Kellerlokal, welches nur nach Vereinbarung geöffnet hat, beinhaltet eine gemütliche Couch-Landschaft zum Entspannen, bietet aber auch genug Raum zum Tanzen zur eigenen Musik. Ebenfalls selbst mitgebracht werden darf ein Buffet, besonders hervorzuheben sind die recht günstigen Getränkepreise. Wermutstropfen ist der ziemlich große Andrang auf das Lokal, eine sehr zeitige Reservierung vor dem großen Ereignis ist also durchaus zu empfehlen.

Kostenpunkt: Reservierung gratis, kein Mindestumsatz

Impuls of Sound (Gumpendorfer Straße 2, 1060 Wien)

Das Kellerlokal im 6. Bezirk eignet sich vor allem für größere Parties, bei denen die meisten anderen Lokale entweder zu hohe Mieten fordern oder aber aus allen Nähten platzen. 100 Gäste und mehr haben hier ganz locker Platz, besonders partytauglich sind die gute Musikanlage, die selbst bespielt werden darf, die Tanzfläche, die gemütlichen Couchgarnituren zum Ausruhen, die Möglichkeit, Tischfußball, Dart oder aber auch Billard zu spielen, sowie die sehr günstigen Getränkepreise. Aufgrund der kostenpflichtigen Reservierung empfiehlt sich das Impuls für Parties im größeren Rahmen, dann aber ist es ideal.
Hier die Telefonnummer des Impuls, die aufgrund der nicht vorhandenen Homepage ansonsten recht umständlich herauszufinden ist: 01/ 585 61 40

Kostenpunkt: Reservierung € 150,-, kein Mindestumsatz


Marea Alta
(Gumpendorfer Straße 28, 1060 Wien)

Das von außen recht unscheinbare und leicht zu übersehende Lokal Marea Alta auf der Gumpendorfer Straße beherbergt in seinem Keller einen um € 150,- mietbaren Partyraum, in dem rund 60 Feierfreudige gut Platz finden. Vom normalen Barbetrieb im Erdgeschoss abgegrenzt, gibt es unten einen Vorraum mit eigener Bar und einen zweiten Raum mit Tanzfläche. Ein eigener DJ kann auflegen, sämtliches Equipment ist vorhanden und inkludiert. Auch ein Buffet darf bei Bedarf organisiert werden.

Kostenpunkt:
Reservierung € 150,-, kein Mindestumsatz


Lebemann und Hirn
(Gumpendorfer Straße 34, 1060 Wien)

Das Lebemann und Hirn ist ganz besonders denjenigen zu empfehlen, die bei ihrer Feier Wert auf eine qualitative Verpflegung legen. Nach individueller Absprache wird vom Lokal ein ausgezeichnetes Buffet (beispielsweise eine arabische Platte mit Falaffel und Co.) vorbereitet. Ab 40 Personen zahlt es sich aus, das Lebemann und Hirn zu reservieren, denn ab dieser Gästeanzahl wird der erwartete Mindestumsatz von € 750,- (gilt an Wochenenden) auch sicher erreicht. Insgesamt haben in der Bar mit Retro-Charme rund 80 Leute Platz.

Kostenpunkt: Reservierung gratis, Terminkaution € 150,-, Mindestumsatz € 750,-

Luftbad (Luftbadgasse 17, 1060 Wien)

Vielen bereits aufgrund dort besuchter Konzerte oder Jam-Sessions bekannt, bietet das Luftbad im 6. Bezirk aber auch die Möglichkeit, private Feste zu feiern. Es ist eine kleine Bühne vorhanden, auf der vor mindestens 65 und maximal 120 Leuten musiziert werden kann, auch ein eigener DJ darf seine Platten drehen. Für Hungrige kann das Geburtstags- oder Namenstags- oder Sponsionskind selber sorgen, das Luftbad stellt aber auch einen Catering-Service zur Verfügung, dessen Konditionen individuell bei der Reservierung ausgehandelt werden. Ein Manko am Luftbad ist die relativ hohe Summe, die zu Beginn investiert werden muss, sowie ein recht hoher Mindestumsatz – hat man jedoch vor, den Veranstaltungsraum wirklich voll zu bekommen und hält den vereinbarten Termin auch ein, macht die großartige Anlage die Investition wieder wett.

Kostenpunkt: Reservierung/ Reinigungskosten € 120,-, Terminkaution € 200,-, Mindestumsatz € 700,-,

Die Dondrine (Kirchengasse 20, 1070 Wien)

In der kleinen Bar, die nur wenige Minuten von der Mariahilfer Straße entfernt liegt, haben rund 40 Personen Platz. Die Möglichkeit für eine geschlossene Veranstaltung gibt es hier zwar nicht, jedoch wird sie vorab auf der Homepage der Dondrine als Geburtstagsfeier etc. angekündigt. Bringt man zudem noch all seine Freunde mit, so passen sowieso nicht mehr allzu viele freundeskreis-fremde Personen hinein. Außerdem hat man die Möglichkeit, diese mit selbst mitgebrachter Musik oder einem eigenen DJ abzuschrecken. Gegen ein eigenes Buffet hat man hier nichts einzuwenden, solange die sehr charmanten Barleute auch den einen oder anderen Happen ergattern. Als Manko ist an der ansonsten sehr sympathischen Dondrine leider die Tatsache zu erwähnen, dass sich der Lautstärkepegel der Musik aufgrund der Anrainer im eher unteren Rahmen halten muss.

Kostenpunkt: Reservierung gratis, kein Mindestumsatz

Drahtwarenhandlung (Neustiftgasse 57-59, 1070 Wien)

Die luftige, hell eingerichtete ehemalige – wie der Name bereits verrät – Drahtwarenhandlung im 7. Bezirk bietet Platz für eine feierfreudige Meute von etwa 30 – 40 Personen. Eigene Musik kann mitgebracht werden, ausgelassene Tanzstimmung darf man sich aufgrund der räumlichen und, vom Lokal vorgegebenen, akustischen Einschränkung aber leider nicht erwarten. Selbst mitgebrachte Speisen werden hier weniger gern gesehen, für Hungrige stehen jedoch leckere und preisgünstige Kleinigkeiten wie etwa Rindsgulasch mit Gebäck um € 6,90 auf der wöchentlich wechselnden Karte.

Kostenpunkt:
Reservierung gratis, Mindestumsatz € 300,-

7Stern (Siebensterngasse 31, 1070 Wien)

Das 7Stern in der Siebensterngasse kennen wahrscheinlich viele bereits von dem einen oder anderen abends dort genossenen Bier oder nachmittäglichen Kaffee. Dass sich im Bauch des Lokals aber auch ein Veranstaltungsraum befindet, ist auf den ersten Blick gar nicht so offensichtlich. In etwa 70 Personen passen hier hinein, ein großes Extra ist eine kleine Bühne, welche die Möglichkeit zur Live-Musik bietet. Snacks für diejenigen, die zwischen dem Schwingen des Tanzbeines Hunger bekommen, sind ohne Umstände erlaubt, die Getränke müssen jedoch über das 7Stern konsumiert werden.

Kostenpunkt: Reservierung € 45,-, kein Mindestumsatz

Die folgende Liste erhebt natürlich keinen Anspruch an Vollständigkeit und beschränkt sich der zentralen Lage halber nur auf Bezirke innerhalb des Gürtels.
Weitere Vorschläge von eurer Seite sind willkommen!

Weitere Artikel

7 Antworten auf Man soll die Feste feiern, wie sie fallen. – Verstecken

  1. schlagobers sagt:

    MMX Bar
    https://www.facebook.com/mmx.bar
    Alser Straße 15
    kein Mindestumsatz, keine Miete! Und man bekommt sogar Getränke geschenkt!

    ab 10 Freunden: 1 Flaschen Prosecco + 1 Flaschen Vodka 0,35 + Beigetränke
    ab 30 Freunden: 3 Flaschen Prosecco + 3 Flaschen Vodka 0,35 + Beigetränke
    ab 50 Freunden: 5 Flaschen Prosecco + 5 Flaschen Vodka 0,35 + Beigetränke
    ab 70 Freunden: 7 Flaschen Prosecco + 7 Flaschen Vodka 0,35 + Beigetränke

  2. clubfanny sagt:

    Luftbad in Wien
    Luftbad hält vereinbarten Termin aber nicht immer an, Absage kann am Vorabend auch erfolgen!

  3. Dominik sagt:

    Neueröffnung in 1080 Wien – Bolena Eventlocation – bietet neben einer Weinbar, wo sehr gut gegessen werden kann auch einen Partyraum für bis zu 110 Personen, mit top voll ausgestattetem Equipment.

  4. Sabrina sagt:

    Hab selber dort gefeiert… Schlägt alle!
    https://www.facebook.com/clubduplex

  5. Hallo, super Liste hier mit Locations für private Feiern in Wien! Werden ein paar davon auch auf unserer Seite listen.
    LG Chris von Perfektes Fest

  6. Wuzzelking sagt:

    Im 2.Bezirk gibts „Die Feile“ das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend, was mich positiv überrascht hat ist wenn man seinen Geburtstag feiern will muss man keinen Mindestumsatz und keine Miete zahlen.
    Das coolste war, dass ich für meine Lieblings Getränke einen Spezial Preis bekommen habe.
    Zur gesamten Location muss ich sagen es ist ein sehr gemütlicher Raum mit vielen Sofas und Tischen, Wuzzler und Darts aber auch direkt an der einzigartigen, so noch nie gesehenen *blinkeblinke* Bar kann man bequem sitzen.
    Es passen gemütlich 30-50 Leute hinein. Kann ich nur weiter empfehlen!
    Eindeutig meine neue Lieblingsgeburtstagslocation 😉
    https://www.facebook.com/diefeile?ref=bookmarks

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »