Lifestyle

Ausblick Wien (c) STADTBEKANNT
Ausblick Wien (c) STADTBEKANNT

Die stadtbekannt-Widerstandsmedaille

26. Mai 2010 • Lifestyle

Die stadtbekannt-Widerstandsmedaille (Edition: großer Humor) geht an jenen 70-jährigen Österreicher (die sich aus jeglicher Politiker heraushaltende Kronen Zeitung berichtete), der, mit einer Hacke bewaffnet, ein Google Earth-Auto attackierte.
Wie überall auf Google Planet Earth, fahren auch in der Alpenrepublik Österreich mit Kameras bewaffnete Autos durch die Straßen, Hinterhöfe und Schotterwege, um die Landschaft für den großen Bruder penibel abzufotografieren.

Dass das auch zur Folge haben kann, dass man dabei fotografiert und ergo zur Schau gestellt wird, während man gerade gegen einen Baum pinkelt, sich nackt im Garten sonnt oder gemeinsam mit dem besten Freund in einer dunklen Ecke eine, in den meisten Ländern illegale, Zigarette mit Extrageschmack genießt, hinterlässt einen schalen Beigeschmack.

Jener 70-jährige wollte sich, laut eigenen Angaben, eben nicht im Garten fotografieren lassen und schritt gleich zur Tat. Der für Google arbeitende Student rief dann, „ein bissi erschrocken“, die Polizei. Zur Anzeige kam es nicht.

Wir von stadtbekannt sagen: großes Kino und ausgeprägtes Widerstandsbewusstsein! Big Brother hat vielleicht die Kameras, wir aber die Gartenhacken!

, , , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »