Wien – Leben

Redaktion grotesk (c) STADTBEKANNT
Redaktion grotesk (c) STADTBEKANNT

Der stadtbekannt Wochenrückblick II

23. Oktober 2011 • Leben2 Kommentare zu Der stadtbekannt Wochenrückblick II

Ob es im Endeffekt wirklich kein Bier auf Hawaii gibt wie in einem Lied behauptet wird, können wir auch nicht beurteilen, dass es dort aber meistens sehr heiß ist, hat sich auch bis in die stadtbekannt Redaktion herumgesprochen. Trotz dieses Wissens waren wir doch überrascht aus der Kälte des herbstlich grauen Wiens, in unserem Büro auf Hawaii-Temperatur zu stolpern. Schließlich würde man Hawaii normalerweise geografisch nicht in Wien verorten.

Träumten wir, war es das Fieber in Folge der ersten Grippewelle, oder hatte nur einfach jemand vergessen, die Heizung vor dem Wochenende abzudrehen? Schon am nächsten Tag sollten wir aber unser blaues Wunder erleben, als wir nämlich beim Betreten des Büros arktische Temperaturen vorfanden. Das Thermostat hat die Hitzewelle scheinbar nicht so gut überstanden. Eingefrorene Mienen der RedakteurInnen ließen schlimmes erahnen, die Pflanzen ließen die Köpfe hängen, wie sonst nur InhaberInnen griechischer Staatsanleihen, die RedakteurInnen verloren dabei gar den Verstand (siehe Foto), waren erschöpft und machten montags einfach mal blau.

Während wir so blau machen, sinieren wir darüber, dass stadtbekannt längst zu jedem Wochentag einen passenden Artikel hat. Da kann man schon mal ganz ins blaue fragen, warum wir eigentlich noch weitere Artikel schreiben. Gut, dass wir eh schon blau machen.

 

Blaue Wunder und (andere) hässliche Plätze

Immerhin – blaue Wunder fürchten auch andere, so wohl auch unser Bundeskanzler Werner Faymann im Bezug auf die kommenden Nationalratswahlen. Weswegen er sich jetzt dazu entschlossen hat, in die unentdeckten Weiten des Web 2.0 aufzubrechen; ja wir haben das auch lustig gefunden.

Und sogar für die Bewältigung arktischer Temperaturen ist dem stadtbekannt Team eine ganze Reihe an originellen Vorschlägen eingefallen. Alternativ kann man auch einfach ins Solarium gehen. Was auch notwendig war um den sibirischen Winter in den Reaktionsräumlichkeiten zu überstehen und wenigstens ein paar Endorphine auszuschütten.

Überstehen wird man auch das Überqueren von Wiens hässlichsten Plätzen und Orten. Gerade im Herbst aber, wenn die Vegetation es unseren Büropflanzen gleich tut und sich verabschiedet, wird der Blick auf monströse Scheußlichkeiten frei, die wir hier für euch gesammelt haben.

Gesammelt haben wir auch wieder viele Gewinnspiele für euch, von der Donautracht Tasche, über ein „Kultshirt“ bis zu ausgewählten Viennale Filmen.

Eben diese Viennale sorgte diese Woche für Auseinandersetzungen in der Redaktion. Ob die Viennale einfach ein beliebtes Filmfestival ist, oder aber auch zu zahlreichen Herausforderungen wie einem Raum-Zeit Paradoxon führt (man beachte die Tasche).

Paradox ist auch, womit manche StudentInnen sich ihren Lebensunterhalt verdienen müssen; ein Glück, dass es wenigstens den Beruf des Leichenwäschers nicht gibt. Geben tut es dafür Namen, wie Sand am Meer und die seltsamsten haben sich Wiens Friseursalons ausgesucht.

Irgendwie ist es ja blöd jeden Absatz mit einem der letzten Wörter des vorherigen anzufangen. Trotzdem haben wir letztlich nichts anderes getan, als eine Auswahl der Alben-Neuerscheinungen im Oktober zu präsentieren.

Ja und wir können es nicht lassen und präsentierten euch den Subotron Shop, in dem die virtuellen Helden der Kindheit von Super Mario bis zu den Space Invaders eine Heimat gefunden haben.

 

Schluss mit lustig

Ja mit „gefunden“ wäre uns auch noch was eingefallen, aber man kann es ja auch einfach mal gut sein lassen. Was und aber trotzdem noch wichtig ist, ist unser dieswöchige Interview mit Crazy Sonic Rudi Wrany und die Ausstellungsrezension von „You are free“.

Wer den Blick nun lieber wieder nach vorne richten möchte, dem empfehlen wir unsere Wochentipps. Und auch wir wenden den Blick wieder in die Zukunft, träumen von einer Welt mit intaktem Thermostat, aber ohne Putzpläne. Und somit von einer Welt in der es auch auf Hawaii Bier gibt.

, , ,

Weitere Artikel

2 Antworten auf Der stadtbekannt Wochenrückblick II – Verstecken

  1. lottokingkarl sagt:

    hahaha
    Die Hüte sind ein Wahnsinn. Einmal nicht PC sein, hahaha 🙂

  2. Simnoie sagt:

    Die Hüte
    sind mehr als Anti PC. Sinddas nicht die Dinger die Rucksacktouristen aus Ostasien mitbringen und sich damit lächerlich machen? In dem Kontext abr nicht ohne Witz.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »