Lifestyle

(c) burnlab
(c) burnlab

burnLAB

31. Oktober 2013 • Lifestyle

Seit März 2013 hat sich das burnLAB in der Neubaugasse zum Hotspot des Wiener Creative Industries Nachwuchses entwickelt und als abwechslungsreicher Veranstaltungsort etabliert. Es bietet jungen Künstlern jedes Genres Raum zum Arbeiten, sowie technische Ausstattung. Doch das Angebot reicht noch weiter.

Workshops zu verschiedenen Themengebieten wie Fotografie, Musik oder Mode sollen vor allem in den nächsten Monaten verstärkt angeboten werden und zusätzlich zur Nachwuchsförderung beitragen. Open Space bedeutet zudem, die Räumlichkeiten einfach als Platz anzubieten, wo man entspannte Nachmittage verbringen kann. 

Raum für junge Kreative

burn richtet sich mit diesem Projekt an seine drei Kern-Communities: Action Sports, Electronic Music und Visual Arts. Unterstützt und umgesetzt werden Projekte aus unterschiedlichsten Themenbereichen. So finden etwa beinahe täglich Fotoshootings statt. Auch mit Modeschauen, Performances, Workshops, Lesungen und Ausstellungen ist das burnLAB regelmäßig gebucht. 

Die Community selbst steht allen offen, die der kreativen Arbeit Freiraum, Austausch und Gemeinschaft suchen. Jede/r ist willkommen. Es soll versucht werden, durch kreative Vielfalt verschiedenste Blickwinkel aufzuzeigen.

Action Sport und Musik

In den vergangenen Monaten etablierte sich das burnLAB als idealer Ort für Filmvorführungen und Get-Togethers, besonders in der Wiener Action Sport Szene. Regelmäßig finden zum Beispiel Screenings von Skate-, Snowboard oder Bike-Videos statt. Die State-of-the-Art Musikanlage im LAB trägt außerdem dazu bei, dass immer wieder DJs und Musiker für musikalische Untermalung sorgen.

Ausbaufähig

Das Wiener burnLAB fungiert als Pilotprojekt in Europa. Nach den positiven Erfahrungen der vergangenen Monate sollen in den kommenden Monaten auch in anderen europäischen Städten ähnliche Räumlichkeiten eröffnet werden. So soll für die Szene langsam ein ganzes Netzwerk an Locations entstehen.

burnLAB
Neubaugasse 44
1070 Wien



Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »