Lifestyle

astoum.jpg

Topmodel Astou Maraszto im Anflug auf Paris

4. Jänner 2011 • Lifestyle, Mode

Weiss noch jemand wer Miss Austria ist? Nein? Ich auch nicht! Weiss noch jemand wer Austrias Next Topmodel gewonnen hat? Nein? Ich hab nen Verdacht, kann aber den Namen nicht aussprechen. Aber eine die kennt man, auch wenn nicht jeder weiss wie der Bewerb heisst, den sie gewonnen hat.

Astou Maraszto wird zunehmend ein Faktor in der Modelbranche. Sie ist die legitime Nachfolgerin von Julia Ganster, die durch den selben Bewerb – er heisst übrigens "Österreichs Nächstes Topmodel" – den Durchbruch geschafft hat. Jaja beim Namen Ganster klingelts, sie hat ÖNTM 2008 gewonnen und dann Modestrecken mit Armani und Versace produziert. Ihr internationaler Durchbruch war dann die weltweite Kampagne für PETA als Promimodel.

Zwar gab es auch 2009 (übrigens gibt es den Bewerb seit 2006, lange vor der ähnlich lautenden Puls 4 Sendung) eine Siegerin (Rebecca Gaspers) – doch die war mit 27 Jahren wohl etwas zu alt für die echte Modelbranche. Mit Maraszto hat jetzt Modelmanager Dominik Wachta von Jademodels einen weiteren ganz großen Treffer gelandet.

Nicht entgangen ist das auch dem Designer Jochen Junger. Das findige Schneiderlein möchte mit seiner Mode in Paris den Durchbruch schaffen und was macht man da am besten? Man läd eine der heissesten Aktien der österreichischen Modelbranche (auch Junger ist gebürtiger Österreicher) nach Paris und lässt sie dort die neue Kollektion shooten. Ergebnis: Medienpräsenz in Jungers Heimat Österreich und wohl auch in Paris.

Das 19-jährige Topmodel passt auch perfekt zum Kulturschmelztigel von Paris, ist sie doch eine gelungene Vielvölkermischung: Senegal, Belgien, Ungarn und Österreich. In Paris wird Maraszto jedenfalls von Fotokünstler Andy Pumpa gefordert. Nachdem sie schon mit Starfotograf Gary Milano für ein italienisches Modelabel shootete und unter anderem für Oscar de la Renta, Aftershock London, Angel of Pleasure und weiteren im Catwalkeinsatz war, eine reizvolle aber wohl nicht unlösbare Aufgabe.

Foto (c): Lucia Humer

, , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »