Unterwegs im 14. Bezirk.

Historische Gebäude, kulinarische Gaumenfreuden und eines der ältesten Kinos Wiens – der 14. Bezirk hat um die Breitenseer Straße einige Schätze versteckt, die erkundet werden wollen.

Kuchenträume

Unser Stadtspaziergang nimmt bei der U-Bahnstation Hütteldorfer Straße seine Anfänge, wo wir die Breitenseer Straße entlang gehen. Da es ein besonders heißer Sommertag ist, stärken wir uns noch in dem gemütlichen Café Anna & Jagetsberger. Hier lässt es sich wunderbar schlemmen, die frischen Speisen und Kuchen laden zum Durchkosten ein. Kühle, hausgemachte Limonade und köstlicher Kuchen geben uns Energie für unsere weitere Erkundung.

Cafe Anna&Jagetsberger (c) STADTBEKANNT Jungwirth
Cafe Anna&Jagetsberger (c) STADTBEKANNT Jungwirth

Besonderes Kino-Erlebnis

Gleich schräg gegenüber des Cafés befinden sich die Breitenseer Lichtspiele – eines der ältesten Kinos Wiens. Bereits seit 1909 laufen hier Filme über die Leinwand. Neben einem ausgewählten Film-Programm können hier auch Stummfilme angesehen werden, die live mit dem Klavier begleitet werden. Genau der richtige Ort, um eine Reise ins Wien vergangener Zeiten zu machen.

Breitenseer Lichtspiele (c) STADTBEKANNT Jungwirth
Breitenseer Lichtspiele (c) STADTBEKANNT Jungwirth

Ein versteckter Franzl

Von der Marnogasse über die Spallartgasse biegen wir nach links auf die Kendlerstraße ab. Hier sehen wir schon Teile des Kommandogebäudes Theodor Körner, das sich auf der Hütteldorfer Straße befindet. Einstmals Militärschule, beherbergt das Gebäude heute das Heeresnachrichtenamt. Versteckt hinter Zaun und Pflanzen erhaschen wir einen Blick auf die steinerne Statue Kaiser Franz Josephs I., die sich vor dem Gebäude befindet.

Kommandogebäude Theodor Körner (c) STADTBEKANNT Jungwirth
Kommandogebäude Theodor Körner (c) STADTBEKANNT Jungwirth

Fassaden-Kunst

Wir folgen der Hütteldorfer Straße bis zur Leyserstraße und weiter zur Spallartgasse, wo sich der Franz-Kurz-Hof befindet. Nach dem Wiener Gemeinderat Franz Kurz benannt, wurde dieser Gemeindebau 1923 von Erich Leischner errichtet und besticht besonders durch seine Fassade.

Franz-Kurz-Hof (c) STADTBEKANNT Jungwirth
Franz-Kurz-Hof (c) STADTBEKANNT Jungwirth

Farbenfroher Weg

An bunt bemalten Mauern entlang spazieren wir zum nahegelegenen Ordeltpark, der reichlich Schatten und Sitzgelegenheiten bietet. Namensgeber des Parks war der Geistliche Rat Ferdinand Ordelt. Wir durchqueren den Park und befinden uns wieder zurück auf der Kendlerstraße.

Bunte Wand (c) STADTBEKANNT Jungwirth
Bunte Wand (c) STADTBEKANNT Jungwirth

Kirche in neuem Glanz

Bereits von hier aus können wir die prächtige Pfarrkirche Breitensee erspähen und begeben uns zum Laurentiusplatz. Die Kirche wurde zwischen 1896 und 1898 von Ludwig Zatzka errichtet und erst kürzlich renoviert. Besonders die kunstvollen bunten Kirchenfenster, die sich nicht nur hinter dem Altar, sondern auch seitlich davon befinden, sind ausgesprochen schön anzuschauen.

Breitenseer Kirche (c) STADTBEKANNT Jungwirth
Breitenseer Kirche (c) STADTBEKANNT Jungwirth

Gute Wiener Küche

Wir machen einen Schlenker zur Huttengasse, denn da befindet sich das Breitenseer Biergartl, das besonders die Herzen der LiebhaberInnen deftiger Hausmannskost höherschlagen lässt. Aus einem Fenster ertönen sanfte Jazzklänge, als wir weiter in Richtung St. Gotthard-Straße gehen, die uns ein letztes Mal auf die Kendlerstraße führt. Hinter dem Alt-Wiener Gasthaus zur alten Schmiede versteckt sich noch ein kleiner Skatepark, bei dem ungestört auf kleineren Rampen und Hindernissen Skate-Tricks geübt werden können. Gegenüber befindet sich auch schon die U-Bahnstation Kendlerstraße, bei der unser Spaziergang endet.

Skatepark (c) STADTBEKANNT Jungwirth
Skatepark (c) STADTBEKANNT Jungwirth

Wo wir waren

Anna & Jagetsberger
Breitenseer Straße 40

Breitenseer Lichtspiele
Breitenseer Straße 21

Kommandogebäude Theodor Körner
Hütteldorfer Straße 126

Franz-Kurz-Hof
Spallartgasse 26-28

Ordeltpark
Ecke Spallartgasse/Kendlerstraße

Pfarrkirche Breitensee
Laurentiusplatz 2

Breitenseer Biergartl
Huttengasse 1

Gasthaus zur alten Schmiede
Kendlerstraße 38

Skatepark Kendlerstraße
Kendlerstraße 38

Newsletter abonnieren

Keine Bewertungen.

Bewertung “Stadtspaziergang im 14. Bezirk”

Deine Bewertung
Deine Bewertung