Wien – Grätzltipps – 10. Favoriten

Oberlaa Oberlaaer Straße (c) STADTBEKANNT Nohl
Oberlaa Oberlaaer Straße (c) STADTBEKANNT Nohl

Weinort Oberlaa

4. August 2015 • 10. Favoriten, Heuriger, Stadtspaziergänge

Spaziergang Oberlaa

Selbst von Wienern weitgehend unbemerkt, fristet der Weinort Oberlaa ein Mauerblümchen Dasein und das völlig zu Unrecht!

 

Mit Rock’n’Roll um den Liesingbach

Oberlaa, da denkt man an Thermalbad und Kurpark, an die Konditorei und die Kurbadtorte, aber an Wein und Heurigen? Ja! Und wenn Nein, dann ist es längst Zeit für ein Umdenken! Die Ost-Lage am Laaer Berg hat das wärmste Weinbauklima der Stadt und bietet mit seinen Löss- und Schotterböden vor allem für Weißweine ideale Bedingungen. In der Gegend zwischen Oberlaaer Straße und Liesingbachstraße entlang des Liesingbachs zeugen kleine Winzerhäuschen von der Oberlaaer Weintradition. Um die zehn Heurigen und Heurigenrestaurants kredenzen zudem den durchaus kostbaren Oberlaaer Wein. Hier wird außerdem viel Rock’n’Roll getanzt, gefeiert und noch Mal mehr Wein getrunken!

Oberlaa Liesingbach (c) STADTBEKANNT

Oberlaa Liesingbach (c) STADTBEKANNT

Winzerhäuschen in der Oberlaare Straße

Beginnen wir den Spaziergang also in der Oberlaaer Straße nahe der bekannten Per-Albin-Hansson Siedlung, wo wir bereits einen kleinen Blick auf den Laaer Berg erhaschen können und von einem Schild in den Weinort Oberlaa begrüßt werden! Auf Nummer 120 begegnet uns zunächst der Wieselthaler und zwar der Stefan, einen Franz gibt es ein Stückchen weiter auch noch. Das sind aber zwei verschiedene. Stefan Wieselthaler erzeugt Weine in Medaillenqualität, nebenbei auch Edelbrände und veranstaltet einen wöchentlichen Heurigenbrunch. Franz Wieselthaler unterhält einen Heurigen, der sich mit etwas zurückhaltender Fassade in die Reihe der Oberlaaer Winzerhäuschen einschmiegt und überhaupt nur am Föhrenbuschen erkennbar, wenn ausgesteckt ist! Aber auch die Weine dieses Wieselthalers sind zum Teil prämiert worden! Gleich nebenan findet man noch den Weinbau Frauneder – Stutz, der seit 1985 von Eleonore und Johann Frauneder bewirtschaftet wird und mittlerweile auch von Sohn Martin mitgeführt, der unter anderem für den Schmäh zuständig ist. Denn der ist ja bekanntlich unweigerlich mit dem Wiener Heurigen verbunden.

Oberlaa Wieselthaler (c) STADTBEKANNT

Oberlaa Wieselthaler (c) STADTBEKANNT

Lasset uns Most quetschen!

Auch ein Backhendl Heuriger und das Heurigenrestaurant Kitzweger haben sich hier niedergelassen, genauso wie die Mostquetschn von Sabine – und die ist eigentlich ein klassischer Heuriger. Kaum sichtbar neben dem Kitzweger geht es an einer Hausfassade entlang ehe man in den Innenhof der Mostquetschn gelangt, und ja sie heißt wirklich so. Warum auch nicht, wird ja schließlich auch Most gequetscht und zu wunderbarem Wein verarbeitet.

Oberlaa Kitzweger (c) STADTBEKANNT

Oberlaa Kitzweger (c) STADTBEKANNT

Die Heurigentour geht weiter

Vor lauter Lokalen schon taumelnd (oder war es doch der Wein?) biegen wir nun in die Liesingbachstraße und passen gut auf, nicht in den auch tatsächlich hier fließenden Liesingbach zu plumpsen. Nebenbei entdecken wir einen Stadtwanderweg und eine Fahrradstrecke! Das merken wir uns fürs nächste Mal! Denn jetzt geht es zuerst noch weiter mit unserer Heurigentour. Gestartet wird hier auf Nummer 85 mit dem Windisch, der wohl einer der ältesten Heurigen hier ist! In der Familie wird nämlich seit vier Generationen Wein hergestellt und zwar seit dem Jahr 1882. Besonders verlockend klingt übrigens das Hausschnitzerl, nach Windisch Geheimnis…. Auf dem Weg entlang des Liesingbaches stoßen wir dann noch auf drei weitere Heurigen Lokale. Manhard, Bruckner und Pinther, wo ebenfalls Wein getrunken, Liptauerbrot gegessen und vor allem getanzt wrid! Rock’n’Roll und Boogie Woogie und zu was auch immer uns der Oberlaaer Wein noch bewegt.

Oberlaa Windisch (c) STADTBEKANNT

Oberlaa Windisch (c) STADTBEKANNT

Piraten in Sicht!

Irgendwie ist man ja fast in Versuchung noch weiter zu gehen, entlang der kleinen Häuschen immer Ausschau nach mehr Wein. Doch halt, wenn man Piratenschiffe sieht, dann hat man entweder doch ein bisschen zu viel Tröpchen intus oder den Piratenspielplatz am Ende der Straße erreicht. Gehen wir also Mal vom Letzterem aus, denn im Liesingbach wird es ja wohl kaum Piraten zu finden geben, oder? Nein wenn wir schon bei Einbildungen sind, dann würde ich ja eher behaupten, der Liesingbach schimmert so gelb-grün, wie der Grüne Veltliner, aber das ist wohl nur ein Gerücht!
Und noch ein kleines PS für Träumer: wer immer schon einmal ein paar Weinreben besitzen wollte, in Oberlaa besteht die seltene Chance auf a) noch freie Rebflächen und b) noch leistbares Gut! Also los, wer schließt sich Wieselthaler, Bruckner und Co. an?

Oberlaa Bruckner (c) STADTBEKANNT

Oberlaa Bruckner (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Oberlaa ist als Weinort vielleicht nicht so bekannt, wie seine Freunde im Norden, dennoch gibt es hier viele nette Heuriger, sehr guten Wein und viel Rock’n’Roll. Eine wahre Blume in unmittelbarer Nähe zu der Per-Albin-Hansson Gemeindebau Siedlung blüht hier in der Oberlaaer Straße auf und entfaltet sich rund um den Liesingerbach bis zur Liesingbachstraße. Und mit ein bisschen Glück findet man hier vielleicht sogar auch Piraten!

 

Weingut und Heuriger Stefan Wieselthaler
Oberlaaerstraße 120, 1100 Wien
Ab 15:00 Uhr
Jeden Monat vom 01. bis 16. geöffnet.
Im Juni und im August ganzen Monat geöffnet!

Weingut und Heuriger Franz Wieselthaler
Oberlaaer Straße 71, 1100 Wien
ab 15:00 Uhr an bestimmten Terminen (siehe Internet)

Weinbau Frauneder – Stutz
Oberlaaerstraße 73, 1100 Wien
in geraden Monaten ab 15:00 Uhr

Sabines Mostquetschn
Friedhofstraße 3
Sommerzeit Juli bis August
Dienstag bis Donnerstag von 15:00 bis 23:00 Uhr
Freitag von Samstag 11:00 bis 23:00 Uhr
Sonntag von 11:00 bis 20:00 Uhr

Heuriger Windisch
Liesingbachstraße 85
Montag bis Samstag 15:00 bis 24:00 Uhr
Sonn- und Feiertag 12:00 bis 22:00 Uhr

Buschenschank Manhardt
Liesingbachstrasse 51, 1100 Wien
Di-Sa von 15:00 bis 23:00 Uhr geöffnet

Buschenschank Bruckner
Liesingbachstraße 49, 1100 Wien
unregelmäßig ab 15:00 (Telefonische Anfrage empfohlen)
Im Sommer Sa ab 19 manchmal Livemusik (nur bei Schönwetter).
– und Feiertag von 13:00 bis 21:00 Uhr geöffnet.

Weinbau Pinther
Liesingbachstrasse 25, 1100 Wien
Montag bis Samstag jeweils ab 15:00 Uhr, Sonn- und Feiertagen ab 13:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »