Wien – Grätzltipps – 7. Neubau

Buchhandlung Lerchenfeld Bücherstapel (c) STADTBEKANNT
Buchhandlung Lerchenfeld Bücherstapel (c) STADTBEKANNT

Die Tour für Leseratten

29. Dezember 2015 • 7. Neubau, 8. Josefstadt, Stadtspaziergänge

Bookshop-Hopping in der Lerchenfelder Straße

Hinein in die Lerchenfelder Straße, hinein in den Buchladen, hinein in eine Traumwelt. Von oben bis unten kann man die Lerchenfelder Straße abklappern und von einem Buchladen in den nächsten wandern. Zum schmökern und blättern und einkaufen. Wer hätte gedacht, dass man sich in dieser geschäftigen Straße so schnell verlieren kann? Sehr charmant und sehr persönlich – unser Weg führt uns in den Bücherhimmel!

 

Freiwilliger Start

Wann immer man diesen Literaturspaziergang auch starten möchte, er beginnt jedenfalls mit einer Stärkung im siebenten Bezirk. Entweder mit einem Frühstück im 25Hours Hotel oder aber man beginnt die Tour nach einem Mittagessen im Klosterlokal Kristians Monastiri in der Neustiftgasse 16. Dort befinden wir uns nämlich sogar schon am idealen Startpunkt. Im historischen und absolut freiwilligen Durchgang von der Neustiftgasse 16 zur Lerchenfelder Straße 13. Dieses Durchhaus wurde zwischen 1848 und 1856 errichtet und der Inhaber hat damals ganz großzügig auch dem gemeinen Volk erlaubt, seine Passage zu durchqueren. Vielen Dank, denn es ist wirklich ein wunderschönes Durchhaus, das uns auch heute mit der Inschrift “Freiwilliger Durchgang” an die damalige Zeit erinnert.

25hours Hotel Dachboden Frühstückstisch (c) MHofinger stadtbekannt

25hours Hotel Dachboden Frühstückstisch (c) MHofinger stadtbekannt

Heute beheimatet es Apartments, Büros, Restaurants und Cafés, wie zum Beispiel auch unser folgendes Ziel: das Café Kandinsky. Aber nicht nur Kaffee und Süßes kann man sich gönnen, sondern auch Kunstwerke bestaunen ist hier möglich. Das Kandinsky ist sowohl Café als auch Galerie und beheimatet in regelmäßigen Abständen neue Ausstellungen. Falls man unsere Tour nicht zu Fuß, sondern am Rad absolvieren möchte, dann ist ein Stopp im citybiker.at vielleicht auch nicht verkehrt. Reparaturen, Neuräder, Beratung – alles rund ums Rad!

citybiker.at (c) STADTBEKANNT

citybiker.at (c) STADTBEKANNT

Grenzgänger

Nicht allzu lange bleiben wir im Durchgang, denn unser Weg führt uns nun auch freiwillig wieder raus und schnurstracks auf die andere Straßenseite. Denn die Lerchenfelder Straße dient als Grenzstraße zwischen siebten und achten Bezirk und wir wollen uns schließlich auf unsere Josefstadt konzentrieren.

Wir gehen also auf der rechten Straßenseite und wandern bis zur Kreuzung Piaristengasse, wo uns ein Geschäft für alte und neue Bücher, Papierzeugs und allerlei schöne Dinge erwartet. Schon von außen sehen wir die Kisten und Regale gefüllt mit Schmöckerware. Alles Buch heißt der ansprechende Laden im neuem Design und verbirgt Schätze und Buchseiten, die es wert sind aufgeschlagen zu werden.

Damit wir nicht ganz in unserer Welt der Geschichten verloren gehen, ziehen wir weiter und bemerken, dass wir direkt an der Kletterhalle des Alpenvereins stehen (übrigens: Das ist der Startpunkt zum G-Punkt).

 

Das traute Buch

Es ist eine Literaturreise, auf der wir uns befinden – die nächste Buchhandlung ist also nicht weit. Buchhandlung Lerchenfeld heißt sie passender Weise und hier gibt’s neben Büchern außerdem eine erwähnenswerte Bob Dylan Sammlung. Einmal im Monat findet hier auch ein Lesezirkel statt, bei dem verschiedene Bücher diskutiert werden.

Buchhandlung Lerchenfeld Regale (c) STADTBEKANNT

Buchhandlung Lerchenfeld Regale (c) STADTBEKANNT

Wir trauen uns jetzt aber weiter – und zwar buchstäblich, denn bei der Hausnummer 54 erwartet uns das Büro von den Hochzeitsplanern. Wer also bald unter der Haube stehen wird, kann sich von diesen Leuten von Location bis Kinderbetreuung alles für den großen Tag organisieren lassen. Wie praktisch – damit bleibt mehr Zeit um den nächsten Buchladen zu finden. Eh klar.

Die Buchhandlung Stöhr in der Lerchenfelder Straße 78-80 ist aber ganz anders als die anderen beiden Buchhandlungen, die wir schon kennengelernt haben. Seit der Gründung 1978 ist dieser Laden auf Militärgeschichte spezialisiert und somit findet man Literatur zur Türkenbelagerung genauso wie zu Militäruniformen oder Streifzüge im Mittelalter.

Buchhandlung Stöhr (c) STADTBEKANNT Moser

Buchhandlung Stöhr (c) STADTBEKANNT Moser

Ein Abstecher

Die nächsten Meter gehen wir schnellen Schrittes und zwar nicht auf der rechten Seite der Lerchenfelder Straße, sondern ausnahmsweise auf der linken. Hausmair’s Gaststätte zieht uns so verlockend hinüber, dass wir nicht widerstehen können. Ein Beisl vom Feinsten und genau richtig für eine kleine Pause zwischen all den Büchern und Antiquitäten. Und weil wir uns doch wohlfühlen hier auf der 1070 Seite der Lerchenfelder Straße, bleiben wir noch ein bisschen länger und schauen uns auch die katholische Kirche Altlerchenfeld in der Mentergasse an. Unübersehbar und sowohl von außen als auch von innen ein wahres Prachtstück.

Hausmair's Gaststätte Stube (c) STADTBEKANNT

Hausmair’s Gaststätte Stube (c) STADTBEKANNT

Stärkung für’s Gemüt

So, nun aber zurück auf den rechten Pfad, denn zum Schluss unserer Tour erwarten uns neben Büchern auch Gaumenschmeichler. Im Pars in der Lerchenfelder Straße 148 kehren wir noch einmal ein und lassen uns mit persischen Spezialitäten verwöhnen.

Restaurant Pars (c) STADTBEKANNT Zohmann

Restaurant Pars (c) STADTBEKANNT Zohmann

Bevor wir aber dann den Gürtel erreichen, biegen wir rechts ab und finden das La Trouvaille in der Blindengasse 2. Hier gibt es – wer hätte es gedacht – Bücher, aber vor allem und viel passender am Ende einer solchen Tour auch eine hervorragende Auswahl an Weinen. Nun kann man den Abend also entweder mit einem Glas Rotwein und einem heute ergatterten Buch beenden, oder aber man wagt noch einen letzten Besuch im Ilano. Gleich gegenüber des La Trouvaille befindet sich diese Bar, wo man bei einem abendlichen Bier auch noch eine Runde Billiard spielen kann. Welchen Weg auch immer man wählt, die U-Bahn Station Josefstädter Straße ist gleich nebenan und von dort aus schaffen wir es früher oder später bestimmt nach Hause.

 

Lerchenfelder Straße – Die Tour für Leseratten

 

Route

Ausgangspunkt: Durchgang Lerchenfelder Straße 13
Endpunkt: U6-Station Josefstädter Straße
Start: Weghuberpark -> die Lerchenfelder Straße entlang bis zur Blindengasse -> Blindengasse rechts, links in die Sanettystraße bis zur Ubahn Station U6

 

Hotspots in der Lerchenfelder Straße

25hours Hotel – Lerchenfelder Straße 1-3
Kristians Monastiri – Neustiftgasse 16
Freiwilliger Durchgang – Lerchenfelder Straße 13
Café & Galerie Kandinsky – Lerchenfelder Straße 13
citybiker.at – Lerchenfelder Straße 13
Alles Buch – Piaristengasse 1
ÖGV Kletterzentrum – Lerchenfelder Straße 28
Buchhandlung Lerchenfeld – Lerchenfelder Straße 50
Die Hochzeitsplaner – Lerchenfelderstraße 54
Buchhandlung Stöhr – Lerchenfelder Straße 78-80
Hausmair’s Gaststätte – Lerchenfelder Straße 73
Katholische Kirche Altlerchenfeld – Mentergasse 13
Restaurant Pars – Lerchenfelder Straße 148
La Trouvaille – Blindengasse 2
ILANO Café und Bar – Blindengasse 1

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »