Wien – Grätzltipps – 10. Favoriten

Viktor Adler Markt Obst (c) STADTBEKANNT Zohmann
Viktor Adler Markt Obst (c) STADTBEKANNT Zohmann

Der Viktor-Adler-Markt

22. Juni 2015 • 10. Favoriten, Grätzltipps

Lockere, nette Markt-Atmosphäre in Favoriten

Zwischen Favoritenstraße und Senefeldgasse im 10. Bezirk befindet sich der Viktor-Adler-Markt. An der geschäftigen Einkaufsstraße gelegen, zeigt er sich mit seiner lockeren, netten Markt-Atmosphäre, zahlreichen Verkaufsständen und vielseitigem Sortiment von seiner besten Seite.

Viktor Adler Markt Plan (c) STADTBEKANNT Zohmann

Viktor Adler Markt Plan (c) STADTBEKANNT Zohmann

Das Angebot

Neben Textil- und Kleinwaren hat man hier die Qual der Wahl zwischen österreichischen Bauernspezialitäten, orientalischen und indischen Köstlichkeiten oder libanesisch-griechischer Feinkost. Farbenprächtige Obst- und Gemüse-Stände machen auf sich aufmerksam – das heißt aber nicht, dass die bescheideneren Käse- oder Fleischtheken übersehen werden dürfen. Wer beim Gustieren vom Heißhunger gepackt wird und keine Lust hat, die erstandenen Leckerbissen gleich aus dem Sackerl zu essen, hat die Möglichkeit, in einem der kleinen Restaurants Platz zu nehmen, die den Markt umrahmen.

Viktor Adler Markt Theke (c) STADTBEKANNT Zohmann

Viktor Adler Markt Theke (c) STADTBEKANNT Zohmann

Eine Namens-Geschichte

Aber nicht nur in kulinarischer Hinsicht ist der Viktor-Adler-Markt erwähnenswert. Er blickt außerdem auf eine lange Namens-Geschichte zurück: Bei seiner Gründung 1877 erhielt er den Namen „Eugenmarkt“, nach dem Türkenbezwinger Prinz Eugen von Savoyen. Der Erfolg war so groß, dass der nahe liegende Markt am Columbusplatz aufgelassen werden musste. 1919 erhielt er seinen heutigen Namen, wobei er zwischen 1938 und 1945 „Kleinhandelsmarkt Horst-Wessel-Platz“ hieß, benannt nach einem Sturmführer der SA. Die Marktstände wurden im 2. Weltkrieg durch Feuer zerstört, aber bald nach Kriegsende von den Betreibern wieder aufgebaut. Dabei bekam er auch seinen alten Namen Viktor-Adler-Markt zurück, der auf den Armenarzt und sozialdemokratischen Politiker, den Gründer der „Arbeiter-Zeitung“ und Führer der österreichischen Arbeiterbewegung verweist.

Viktor Adler Markt Stand (c) STADTBEKANNT Zohmann

Viktor Adler Markt Stand (c) STADTBEKANNT Zohmann

Stadtbekannt meint

Wer in der Favoritenstraße shoppt, ist gut beraten, auch beim Viktor-Adler-Markt vorbeizuschauen. Im „Herz von Favoriten“ wird der alltägliche Lebensmittel-Einkauf dank der netten Markt-Atmosphäre zum Augenschmaus.

 

Öffnungszeiten Markt
Mo-Fr: 6:00 – 19:30 Uhr
Sa 6:00 – 17:00 Uhr

Viktor-Adler-Markt

Viktor-Adler-Markt
Wien

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »