Handgemachte Hüte am Naschmarkt

Feine Filzhüte, mit Liebe zum Detail in Maßarbeit gefertigt: Nuriel Molcho und Audrey Lee James Molcho bringen kosmopolitisches Flair auf die Köpfe der Wiener.

Hüte für moderne Nomaden

Dass ein Hut den Kopf charakterisiert, der unter ihm steckt, weiß der Volksmund schon seit dem 19. Jahrhundert. Seitdem ist der Hut weitgehend aus dem Stadtbild verschwunden und die Modisterei, das Gewerbe der Hutmacher, im Aussterben begriffen. Wer darum heute noch einen maßgefertigten Hut sein Eigen nennen möchte, muss schon mal 1.000,- Euro hinblättern. Nicht so bei Nomade Moderne, einem jungen Wiener Unternehmen, das das Hutgeschäft aufmischt.

Nomade Moderne Nuirel und Audrey (c) Nuriel Molcho
Nomade Moderne Nuirel und Audrey (c) Nuriel Molcho

Vom Hobby zur Geschäftsidee

Nuriel und Audrey haben es sich zur Aufgabe gemacht, dem altehrwürdigen Handwerk neues Leben einzuhauchen. Dabei wollte Nuriel ursprünglich nur einen ausgefallenen Hut für sich selbst. Weil er nicht fündig wurde, machte er kurzerhand einen selbst. Mit Büchern und Videos hat sich der Autodidakt das Handwerk beigebracht, seine Partnerin Audrey übernimmt den Feinschliff an der Nähmaschine.

Nomade Moderne (c) Nuriel Molcho
Nomade Moderne (c) Nuriel Molcho

Jeder Hut ein Unikat

Im Herzen des Naschmarkts, Tür an Tür zum Familienunternehmen, dem Restaurant NENI, kann man den beiden nun bei der Arbeit über die Schulter sehen und sein persönliches Unikat bestellen. Besonderen Fokus legen die Jung-Modisten dabei auf die Weltgewandtheit ihres Labels, das ihre eigene Lebensart des modernen Nomadentums widerspiegelt.

Liebe zum Detail

Die Hüte von Nomade Moderne bestechen durch ihre Details: Nuriel legt großen Wert darauf, dass sie nicht allzu perfekt wirken. Kleine Makel, wie Brandspuren oder ausgefranste Ränder, machen seine Kreationen erst so besonders. Dass sie an Vagabunden erinnern, passt dabei genau zur Mentalität von Nomade Moderne – Großstädter, die es in die Welt hinauszieht, die Neues entdecken wollen und immer abenteuerlustig bleiben.

Nomade Moderne Nuriel (c) Nuriel Molcho
Nomade Moderne Nuriel (c) Nuriel Molcho

Von ihren eigenen Reisen bringen Nuriel und Audrey nicht nur reichlich Inspiration, sondern auch viele der besonderen ‚Zutaten‘ ihrer Einzelstücke mit. Die bunten Bänder etwa, die den Filzhüten innen und außen den letzten Schliff verleihen. Weil das Paar jeden Hut selbst herstellt, kann es auch die Preise vergleichsweise niedrig halten – mit bereits etwa 400,- Euro ist man je nach Modell dabei.

STADTBEKANNT meint

Die Hüte von Nomade Moderne sind etwas ganz Besonderes: Jeder ist ein Einzelstück, das mit Leidenschaft und Liebe zum Detail hergestellt wird. Hochwertige Qualität geht hier Hand in Hand mit innovativem Design, und das zu anständigen Preisen.

Fotos (c) Nuriel Molcho

Keine Bewertungen.

Bewertung “Nomade Moderne”

Deine Bewertung
Deine Bewertung