Wiener Riesenrad (c) STADTBEKANNT

Was man gesehen haben muss

Diese Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten sollten Wien-Besucher auf keinen Fall verpassen!

Wer nicht das Glück hat, permanent in Wien zu wohnen, sondern vielleicht nur ein paar Tage Zeit hat, um sich das Wichtigste anzusehen, der muss gut planen. Museen, Vergnügungsparks, Schlösser und Kaffeehäuser warten darauf, bewundert zu werden – und dann muss man natürlich auch noch ein Wiener Schnitzel genießen!

 

Prater

Der älteste Vergnügungspark der Welt hat unlängst sein 250-jähriges Bestehen gefeiert. Grund genug, ihn als eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt anzuführen! Hier, bei Riesenrad, Geisterbahn und Autodrom, kommen Einheimische und Touristen zusammen. Wenn man vom Prater spricht, muss man allerdings zwischen „Wurstelprater” (dem eigentlichen Vergnügungspark) und „Grünem Prater” unterscheiden. Letzterer ist eine weitläufige Parkanlage, die etwas abseits der breiten Hauptallee Natur in ihrer ursprünglichsten Form bietet. Ideal für Freizeitsportler und Picknickfreunde! Nach einem langen Tag im Prater empfiehlt sich natürlich auch ein Besuch im Schweizerhaus, Wiens legendärem Biergarten, der für seine Stelzen und das herrliche Budweiser vom Fass bekannt ist.

Prater Servus (c) STADTBEKANNT
Prater Servus (c) STADTBEKANNT

Schloß Schönbrunn

Die imperiale Residenz der Habsburger steht in jedem Reiseführer über Wien ganz weit oben. Ein Wien-Besuch, ohne die U4 Richtung Schönbrunn bestiegen zu haben, fühlt sich dementsprechend nicht vollständig an. Schönbrunn bietet zahlreiche Touren an, bei denen unterschiedliche Teile des Schlosses besichtigt werden können.

Schloß Schönbrunn (c) stadtbekannt.at
Schloß Schönbrunn (c) stadtbekannt.at

Fast noch eindrucksvoller sind allerdings die Attraktionen um das Schloss herum: die Gloriette, von der man einen unschlagbaren Blick auf das Schloss und die dahinter liegende Stadt hat, der Irrgarten oder der Tiergarten, der ganz nebenbei der älteste Zoo der Welt ist.

Tiergarten Schönbrunn Elefant (c) Mautner stadtbekannt.at
Tiergarten Schönbrunn Elefant (c) Mautner stadtbekannt.at

Kurkonditorei Oberlaa

Wien und Mehlspeisen, das passt einfach zusammen. Wer sich nicht in die zahlreichen Torten, Kuchen und Süßigkeiten verliebt, die hier seit Jahrhunderten produziert werden, der hat dem Zucker wohl endgültig abgeschworen. Die Kurkonditorei Oberlaa ist die vielleicht beste Vertreterin ihrer Zunft in Wien – egal ob Bananenschnitte oder Schoko-Mousse-Torte, hier kann man bei der Bestellung nichts falsch machen. Glücklicherweise gibt es mehrere Filialen!

Wiener Kaffeehaus Dommayer (c) STADTBEKANNT
Wiener Kaffeehaus Dommayer (c) STADTBEKANNT

MuseumsQuartier

Wien wird manchmal als ein einziges riesengroßes Museum gesehen – böse Zungen behaupten gar, hier sei die Zeit stehen geblieben. Tatsache ist, dass in der Stadt wirklich einige der weltbesten Museen angesiedelt sind: Vom Kunsthistorischen Museum über das Haus der Musik und die Albertina bis hin zum Technischen oder Naturhistorischen Museum, für jedes Interesse ist etwas dabei. Wer wenig Zeit hat, begibt sich ins MuseumsQuartier, wo gleich mehrere Museen und zahlreiche Ausstellungen zuhause sind. Tipp: Der ge-
waltige Platz in der Mitte der Anlage fungiert als Treffpunkt für junge Menschen von nah und fern. Wer hier an einem lauen Abend in einem der Lokale oder einfach am Boden sitzt und dem Treiben zusieht, wähnt sich wahrscheinlich eher auf einer italienischen Piazza als im heimischen Wien.

MuseumsQuartier - Leopoldmuseum - Club der komischen Künste (c) STADTBEKANNT
MuseumsQuartier – Leopoldmuseum – Club der komischen Künste (c) STADTBEKANNT

Innere Stadt

Hier findet sich derart viel Historisches, Architektonisches und Kulturelles, dass es schwer fällt, einen Ort herauszupicken. Daher: Macht den Reiseführer zu, dreht das Handy ab, verliert euch in den malerischen Gässchen der Inneren Stadt und träumt euch in eine Welt vor langer, langer Zeit …

Schönlaterngasse 1010 Wien (c) STADTBEKANNT
Schönlaterngasse 1010 Wien (c) STADTBEKANNT

Finale: Das perfekte Schnitzel

Wo es jetzt wirklich das beste Wiener Schnitzel gibt, ist und bleibt wohl eine Gewissensfrage. Fest steht nur: Zartes Kalbfleisch, in Butterschmalz herausgebacken, Erdäpfel- und Vogerlsalat (Kartoffel- und Feldsalat) sowie frische Preiselbeermarmelade gehören zu einem perfekten Schnitzel einfach dazu!

Schnitzel (c) STADTBEKANNT
Schnitzel (c) STADTBEKANNT

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

STADTBEKANNT Newsletter

Holler Box