Wien – Museen

Weltmuseum Wien (c) STADTBEKANNT
Weltmuseum Wien (c) STADTBEKANNT

Weltmuseum Wien

10. Juli 2018 • Museen, Wien

Die ganze Welt in einem Museum

Das Weltmuseum Wien wurde Ende 2017 feierlich wiedereröffnet und strahlt jetzt in neuem Glanz: Die Sammlung ist umfassend, gut strukturiert und definitiv einen Besuch wert! 

 

Sagenhafte Sammlung

Verteilt auf zahlreiche Säle werden im neuen Weltmuseum Wien unzählige Exponate gezeigt, die allesamt einen Einblick in die Welt außerhalb Österreichs bieten. Und doch zeigt man im Museum geschickt, wie die unterschiedlichen Kulturen im Bezug zu Österreich stehen. Angefangen von den habsburgerischen Sammlungsbeständen bis hin zu Nachlässen und aktuellen Aufzeichnungen –  im Weltmuseum wird ein weiter Bogen zwischen Hier und der Ferne & zwischen heute und damals gespannt. Die neun Sammlungen des Weltmuseums bauen auf insgesamt etwa 250.000 ethnographischen Objekten, über 140.000 Photographien und 146.000 Druckwerken aus unterschiedlichen Teilen der Welt auf!

Weltmuseum (c) KHM-Museumsverband

Weltmuseum (c) KHM-Museumsverband

Sehenswertes in 3 Stockwerken

Wer das Weltmuseum besucht sollte sich genügend Zeit nehmen oder auch öfter vorbeikommen, denn alle drei Stockwerke des Museums sind prall gefüllt mit Exponaten. Im ersten Obergeschoß erwartet die Besucher die Hofjagd- und Rüstkammer, in der sich allerlei Degen, Säbel und Rüstungen befinden – vor allem die Besitztümer von Kaiser Maximilian I. spielen hier eine große Rolle. Im Stockwerk darunter befindet sich die schon erwähnte, umfangreiche Schausammlung, die den Besucher von Amerika nach Brasilien und bis nach Äthiopien führt. Und zu guter Letzt das Erdgeschoss: hier ist Platz für zeitlich begrenzte Sonderausstellungen, für das Café und den Eingangsbereich.

Weltmuseum (c) KHM-Museumsverband

Weltmuseum (c) KHM-Museumsverband

Sonderausstellungen

Während die Schausammlung im Mezzanin das Herzstück des Weltmuseums bildet, werden in den unterschiedlichen Sonderausstellungen einzelne Themenbereiche intensiver behandelt. Vor allem die zeitgenössischen Perspektiven auf ethnographische Themen stehen hier im Mittelpunkt. Momentan ist etwa die Ausstellung Out of the Box: Bewegte Welten zu sehen, in denen kulturelle Objekte in Beziehung zu persönlichen Erfahrungen und Erinnerungen gestellt werden. Ab 18. Oktober 2018 befasst sich die vielversprechende Ausstellung Verhüllt, enthüllt!  mit dem Kopftuch und Verhüllungen in verschiedensten Kulturkreisen.

Weltmuseum Federkopfschmuck (c) KHM-Museumsverband

Weltmuseum Federkopfschmuck (c) KHM-Museumsverband

Säulenhalle und Café

Wer einfach einmal hineinschnuppern möchte, ohne sich ein Ticket für das Weltmuseum zu kaufen, der kann im Museumscafé das Flair genießen und schon hier einen kleinen Blick in die Welt verschiedenster Kulturen erhaschen. Das COOK Café-Bistro ist nach dem Weltumsegler Thomas Cook benannt und natürlich findet man auch auf der Speisekarte diverse Gerichte aus aller Welt. Neben asiatischen Suppen, orientalischem Tabuleh und mexikanischer Guacamole gibt es selbstverständlich auch wienerische Klassiker. Die Säulenhalle im Eingangsbereich des Weltmuseums ist zudem ein außerordentlicher Hingucker und versetzt garantiert ins Staunen!

Weltmuseum Säulenhalle (c) KHM-Museumsverband

Weltmuseum Säulenhalle (c) KHM-Museumsverband

Events und Bildungsauftrag

Mit der Sammlung und dem Café alleine ist es im Weltmuseum aber noch lange nicht getan! Richtig interessant wird es erst, wenn man an einem der vielen Events hier teilnimmt. Von japanischer Teezeremonie über Film-Nachmittage und Konzerten bis hin zu Workshops für Kinder und Erwachsene – das Kulturvermittlungsangebot hier ist wirklich sehr umfangreich. Und so unterschiedlich wie die Kulturen sind auch die Ideen und Events, die es gibt. Schaut euch am besten einfach im Veranstaltungskalender des Weltmuseums um, ob euch eines davon gefällt!

Weltmuseum (c) KHM-Museumsverband

Weltmuseum (c) KHM-Museumsverband

STADTBEKANNT meint

Wie sollte man es am besten zusammenfassen? Das Weltmuseum ist wahrlich eine Welt für sich, die es wert ist entdeckt zu werden. Die Sammlung ist extrem umfangreich und somit kann man gut und gerne auch mehrere Nachmittage hier verbringen. Es empfiehlt sich aber, auch an einem der Events bzw. an einer Führung teilzunehmen, weil so die Objekte erst wirklich zum Leben erwachen. Für zaghafte Besucher: die Säulenhalle und das COOK Café sind auch ohne Ticket für Gäste offen!

 

Alles auf einen Blick

Weltmuseum Wien
Heldenplatz
1010 Wien
täglich außer Mittwoch 10:00 – 18:00 Uhr
Freitag 10:00 – 21:00 Uhr
Einzeltickets 12,- / 9,- Euro

, , , ,

Weltmuseum

Neue Burg, Heldenplatz
1010 Wien

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »