Wien – Unnützes Wienwissen

Gloriette Schlosspark Schönbrunn (c) STADTBEKANNT
Gloriette Schlosspark Schönbrunn (c) STADTBEKANNT

Unnützes WienWissen – Wien in Zahlen

13. Juli 2018 • Unnützes Wienwissen

Überwältigende Mengen, verstörende Massen – Wien!

Länger, größer, höher, schwerer, weiter, oder einfach immens viel: Wien ist eine Stadt der Superlative! Lest selbst und staunt …

 

7 Millionen Bäume

… müsste man fällen, um das Papier herzustellen, das die vom Innenministerium beim Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) beschlagnahmten 40.000 Gigabyte Daten in gedruckter Form fassen kann. Konkret handelt es sich um rund 100.000 Tonnen Papier oder 20.100.000.000 Seiten oder die Entfernung zum Mond und retour oder die gesamte Druckauflage der Kronen Zeitung des Jahres 2017.

 

Beliebtes Schloss

Das Wiener Schloß Schönbrunn ist bei Touristen ein Dauerbrenner. Rund 3,8 Millionen Gäste besichtigten die ehemalige Habsburger-Residenz allein im Jahr 2017!

 

Luxuriöses Kleinod

Das teuerste Möbelstück der Welt ist das sogenannte Badminton Cabinet, das 2004 für das Wiener Gartenpalais Liechtenstein bei Christie’s ersteigert wurde. Unfassbare 27,4 Millionen Euro wurden dafür auf den Tisch gelegt! Der prunkvolle ebenhölzerne Barockschrank besticht mit kunstvollen Einlegearbeiten aus Jaspis, Lapislazuli, Amethyst und Quarz.

 

Reiche Ernte

Rund 50.000 Tonnen Gemüse ernten die Wiener Bauern jedes Jahr. Dividiert man diese Menge durch die 1,89 Millionen Einwohner Wiens, so ergibt das pro Person etwa 26,5 kg Großstadtgemüse!

 

Studentenstadt Wien

Von allen deutschsprachigen Universitätsstädten kann Wien mit den meisten Studierenden aufwarten: knapp 196.455 Personen studierten 2016/17 in Wien, davon 176.094 an öffentlichen Unis!

 

Öffis an die Macht

In Wien hat das Auto keine Priorität: etwa 690.000 angemeldete PKW stehen über 730.000 Besitzern einer Wiener Linien Jahreskarte gegenüber.

, , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »