Die besten Thermenziele

In der kalten Jahreszeit verschlägt es viele in die Therme: abschalten, relaxen und zur Ruhe kommen lautet das Credo. Wer zur Abwechslung mal richtig entspannen will, sollte sich Gedanken über einen Ausflug in die Therme machen.

Dem Schwimmbad zum Verwechseln ähnlich, unterscheiden sie sich doch elementar darin, dass man sie nicht frequentiert, um sich sportlich zu betätigen. Man darf also in aller Ruhe warten, bis die Haut an den Fingern an Schwimmhäute erinnert, während in nächster Nähe keine Kinder lärmen. Wien ist zwar nicht wirklich gesegnet mit vielen heißen Quellen, aber wenn man den Ausflugshorizont etwas erweitert, sieht die Auswahl schon viel besser aus. Wir stellen Euch die besten Thermenziele in Wien und Umgebung vor.

 

Wiens Haus- und Hoftherme: Die Therme Wien

(c) Therme Wien - Cathrine Stukhard
(c) Therme Wien – Cathrine Stukhard

Die Therme Wien bedeutet Entspannung pur – und das mitten in der Stadt. Europas größte Stadttherme ist vom Zentrum in nur 15 Minuten direkt mit der U1 erreichbar. Den Gästen stehen 26 unterschiedliche Thermalwasserbecken (zirka 4.000 m² Wasserfläche) und auf rund 3.000 m² drei getrennte Sauna-Bereiche mit 25 verschiedenen Saunakabinen, Laconien und Wärmekammern zur Verfügung. Die großzügigen Badebereiche – Stein der Schönheit, Stein der Ruhe, ErlebnisStein, SaunaStein und FitnessStein – sind wie große Steine entlang eines Wasserlaufs positioniert, verbunden durch Thermenlandschaften, die mit weitläufigen Innen- und Außenbecken, Wärmebanken und Liegebetten zum Verweilen einladen. Im Familien-Nest, dem Exklusiv-Bereich für Familien, ist man ganz unter sich. Auf der reservierten Liege-Insel lässt sich ein Tag voller Ausgelassenheit, Wasserspaß und Erholung genießen.

Therme Wien
Kurbadstraße 14, 1100 Wien
Mo – Sa: 9:00 – 22:00 Uhr
So/Feiertag: 8:00 – 22:00 Uhr
364 Tage im Jahr geöffnet (Schließtag 24.12.)

 

Baden in Baden: in der Römertherme Baden

Römertherme Kurzentrum (c) Römertherme Baden
Römertherme Kurzentrum (c) Römertherme Baden

Auch für einen Besuch in der Römertherme muss man keine besonderen Strapazen über sich ergehen lassen. Von der Endstation Josefsplatz der Badener Bahn sind es nur wenige Gehminuten zum Badespaß. Zu den Besonderheiten der Römertherme zählen neben klassischem Sportbecken, Vitalbecken und Whirlpool das Schwefelwandl, ein mit schwefelhaltigem Wasser gefülltes Becken, sowie das Osmanische Dampbad. Auch hier kann, wer möchte, das Angebot an Massage oder Kosmetik nutzen oder auch mal eben dem Frisör einen Besuch abstatten. Oder einfach nur faul baden wie einst die Römer.

Römertherme Baden
Brusattiplatz 4, 2500 Baden
Täglich: 10:00 – 22:00 Uhr

 

Die Linsberg Asia Therme, Hotel & Spa

 Linsberg Asia Therme Außenbecken (c) Linsberg Asia Therme
Linsberg Asia Therme Außenbecken (c) Linsberg Asia Therme

Nur unweit von Wien entfernt findet man die wunderschöne Linsberg Asia Therme. Relaxen und abschalten steht hier an oberster Stelle. Im Linsberg Asia Areal kann man nicht nur in der Therme zur Ruhe kommen, sondern auch im hauseigenen Spa werden attraktive Behandlungen und Verwöhn-Programme angeboten.

Linsberg Asia Therme
Thermenplatz 1, 2822 Bad Erlach
So – Do: 9:00 – 22:00 Uhr
Fr – Sa, Feiertag: 9:00 – 23:00 Uhr

 

Die Therme Laa in Laa an der Thaya

Therme Laa (c) Hans Wiesenhofer
Therme Laa (c) Hans Wiesenhofer

Wer eine knappe Autostunde in Kauf nimmt, erschließt sich die Therme Laa. Wem das zu anstrengend klingt, dem sei gesagt, dass es hier immerhin einen farbigen Wasserfall und eine Wasserrutsche gibt. Wer im Winter Geburtstag feiert, dem sei außerdem empfohlen, das Älterwerden im warmen Wasser treibend zu verbringen, darauf lädt die Therme Laa Geburtstagskinder nämlich ein! Wer auch schwimmen und nicht nur dünsten will, kann im 30° warmen Aktivbecken seine Runden drehen. Die Therme Laa ist übrigens gleichzeitig auch ein Hotel, falls jemand gar nicht mehr heimfahren möchte.

Therme Laa
Thermenplatz 1, 2136 Laa an der Thaya
Täglich: 9:00 – 22:00 Uhr

 

Möglicherweise das schönste Bad Österreichs: das Fischauer Thermalbad

Fischauer Thermalbad im Winter (c) Fischauer Thermalbad
Fischauer Thermalbad im Winter (c) Fischauer Thermalbad

Etwa 40 Autominuten von Wien entfernt liegt das malerische Bad Fischau mit dem sicherlich schönsten Bad überhaupt, dem historischen Fischauer Thermalbad. Wem Unterwassermusik und dergleichen zu neumodisch ist, wird sich inmitten des alten, aber wirklich piktoresken Bads genau richtig fühlen. Während der Außenbereich unlängst bei einer Sanierung zum Glück sein historisches Ambiente behalten durfte, hat das Bad nach dem Neubau des Wellnessbereichs nun auch im Winter geöffnet. Dort stehen mit einer finnischen Sauna, einer Biosauna und einem Dampfbad alles zur Verfügung, was das saunierende Herz begehrt. Das Thermalwasser ist hier mit 19° nicht besonders warm und eignet sich somit im Winter nur zur Abkühlung nach der Sauna. Gesund ist es aber trotzdem, belebend bei den Temperaturen natürlich auch.

Fischauer Thermalbad
Hauptstraße 10, 2721 Bad Fischau
Täglich: 9:00 – 19:30 Uhr

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

STADTBEKANNT Newsletter

Holler Box