Selbstständigkeit (c) STADTBEKANNT

Selbstständigkeit – ein Überblick

Wer in Österreich selbstständig ist oder eine Selbstständigkeit ins Auge fasst, sollte sich vorab über die Vor- und Nachteile gut informieren. Der Traum vom cheflosen Arbeitsdasein klingt zwar im ersten Augenblick toll, doch wenn man genauer hinsieht, gibt es dann doch einiges worauf man achten sollte.

Fangen wir mit ein paar grundlegenden Dingen an:

Gründung und Wahl der Rechtsform

Vorab steht die Überlegung an, ob ein Einzelunternehmen (Ein-Mann (Frau)-Unternehmen), eine GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung), etc. gegründet werden soll. Ein/e EinzelunternehmerIn braucht beispielsweise kein Eigenkapital, ein/e GesellschafterIn jedoch schon. Ein ebenfalls wichtiger Punkt ist die Gewerbeberechtigung – brauche ich eine oder nicht? Dazu informiert die Wirtschaftskammer Österreich (WKO). Sie bietet auch allerlei Informationen bei den sogenannten Gründertagen WKO. Die nächste Gründermesse der WKO findet am 27. März 2020 statt.

Sozialversicherung

Selbstständige in Österreich müssen sich selbst versichern, was bei dem/der ArbeitnehmerIn am Ende des Monats vom Bruttolohn abgezogen wird, müssen selbstständige Erwerbstätige selber bezahlen. Die zuständige Stelle dafür ist die SVA. Es gibt Mindestbeiträge, diese variieren in Abhängigkeit davon, ob man Gewerbetreibender, Arzt oder z.B.: Neuer Selbstständiger ist. Dazu informiert die SVA direkt auf ihrer Homepage aber auch bei den Gründertagen der WKO.

Steuern

Darüber sollte man sich zu 100% im Klaren sein, dass man quasi ab dem 1. Tag der Selbstständigkeit Steuern bezahlt. Dazu zählen in erster Linie die Einkommenssteuer, aber auch Umsatzsteuer (die ist zwar ein Durchlaufposten, muss aber, wenn sie verrechnet wird auch an das zuständige Finanzamt abgeführt werden). Bei der Einkommenssteuer empfehlen Experten 0,25 Euro pro verdientem Euro alleine dafür wegzulegen, um auf Nummer sicher zu gehen. Gerade im ersten Geschäftsjahr empfiehlt sich diese Rechnung.

Businessplan

Folgende Fragen sollten abgeklärt werden, bevor der Schritt in die Selbstständigkeit gemacht wird:
Was verkaufe ich an wen und warum sollte man das Produkt oder die Dienstleistung bei mir kaufen? Dazu kommen auch Fragen wie – brauche ich MitarbeiterInnen, einen Standort (Geschäftslokal, Büro), Wareneinsatz (muss ich die Ware vorab kaufen, um sie zu verkaufen)?

Das Um und Auf sind Information, Vorbereitung, Überlegungen, dazu beraten WKO, SVA, SteuerberaterIn, Arbeiterkammer (AK), Arbeitsmarktservice (AMS) uvm. Unter folgenden Links findet ihr ein umfassendes Informationsangebot:

Überlegungen im Vorfeld
Bin ich neuer Selbst­ständiger?
Unternehmensgründungs-Programm
Gründerservice

Thema Selbstständigkeit:
Selbstständigkeit – Ein Überblick
Prekäre Arbeitsverhältnisse

Newsletter abonnieren

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

STADTBEKANNT Newsletter

Holler Box