Label ulliKo von Ulrike Kogelmüller

UlliKo dürfte vielen WienerInnen mittlerweile ein Begriff sein. Schwarz, Weiß, Rot – das sind die Farben, die die ulliKo-Kollektionen seit Label-Bestehen prägen. 2005 wurde das Label ulliKo von Ulrike Kogelmüller gegründet.

Schwarz, Weiß, Rot

Nicht ungewöhnlich für ulliKo sind die Farben Schwarz-Weiß-Rot – die starken Kontraste die diese Farben produzieren, gefallen der Designerin besonders gut. Das hat auch einen gewissen Wiedererkennungswert, was dem Bekanntheitsgrad des Labels sicher nicht geschadet hat. UlliKo-Stücke sind nicht günstig, aber durchaus leistbar, was Ulrike Kogelmüller auch sehr wichtig ist.

Mode von Frauen für Frauen 

Auf die Frage, ob die Designerin nicht auch Männerkleidung anbieten will, erfahren wir, dass es sogar schon eine Herrenkollektion gegeben hat – ganz am Anfang der ulliKo-Erfolgsgeschichte. Doch es fehlen die Ressourcen, sowohl Zeit als auch Geld, um zwei Kollektionen gleichzeitig anzubieten. Wünschen würde sich das Ulrike Kogelmüller aber jedenfalls, im besten Fall mit einem eigenen ulliKo-Shop für Herren. Die Modeszene in Wien ist generell sehr frauendominiert; die DesignerInnen sind meist weiblich und somit liegt es auch nahe, Kleidung für Frauen zu entwerfen, so die Designerin. Wir sind gespannt, was sich in dieser Hinsicht in den nächsten Jahren noch tun wird.

Fotos

Keine Bewertungen.

Bewertung “Ulliko”

Deine Bewertung
Deine Bewertung