Peter Rapp im Gespräch

30 Comments

  1. Borgia

    26. Oktober 2011

    Zar Peter
    ist der größte. Tolles und beeindruckendes Gespräch.

    Reply
  2. miki

    26. Oktober 2011

    aber sowas von gut
    Gro

    Reply
  3. Ellena

    26. Oktober 2011

    Ich mag den Rapp seit seinem Willkommen Österreich Auftritt auch sehr gerne.
    Ist wirklich eine coole alte Sau.

    Reply
  4. martha

    26. Oktober 2011

    toll!
    ich bin ein absoluter peter fan! er ist so cool wie er jede kommentare beantwortet (auf andere nicht nennenswerte websiten)

    Reply
  5. Selina van der Klemme

    26. Oktober 2011

    Ja nettes Gespräch.
    Der Rapp macht irgendwie einenns ehr opahaften Eindruck. Ist bestimmt ein witziger Geschichtenerzähler.

    Reply
  6. strom

    26. Oktober 2011

    @martha
    echt lustig wie er wirklich zu jedem scheiß stellung nimmt – da sollte man ihm echt zu mehr wurschtigkeit raten.

    Reply
  7. rappfan

    26. Oktober 2011

    yeah
    ich glaub stadtbekannt ist ein sehr rappaffiner verein, richtig?

    Reply
  8. Selina van der Klemme

    26. Oktober 2011

    mit dem alels kommentieren
    übetreibt er etwas, aber man merkt halt auch, dass er sich mit dem Internet noch nicht soo gut auskennt. Auch im Gespräch wird ja deutlich, dass er zwischen Seite und Profil auf Facebook nicht wirklich differenziert.

    Reply
  9. chris-b

    26. Oktober 2011

    !
    ich find, sie sollten ihm eine samstag abend-show geben. weil das mit der generation bridge triffts schon, klar wird er kein Avantgarde-Techno Publikum ansprechen, aber als Showmaster is er ein gemeinsamer Nenner. Find ich gut.

    Reply
  10. Rapp

    26. Oktober 2011

    Stichwort "Differenzieren"
    Selina van der Klemme.

    Da hätte ich gerne mehr gelesen, weil ich ständig dazu lerne. Wie ist Deine Vorstellung von differenzieren? Und, was fehlt, um den Eindruck zu erwecken, sich im Internet "auszukennen"? Ich will es echt wissen! LG Peter Rapp

    Reply
  11. Rapp

    26. Oktober 2011

    Zu "jedem Scheiß"
    Liebe Martha,
    kann mir ja vorstellen, was Du meinst … lange Zeit bin ich von Print Medien gebeten worden, zu "jedem Scheiß" Stellung zu nehmen und habe es abgelehnt. Im net macht es mir Spaß! Empfinde es geradezu als Herausforderung. Ist auch nichts anderes, als UNterhaltung! LG Peter Rapp

    Reply
  12. Selina auf der Klemme

    26. Oktober 2011

    @Rapp
    Schön dass du/sie auch heir mit uns dikutierst! Ich meien damit die Aussage mit "Ich nehme alle Freunde an" (so ungefähr). Bei eienr Facebook Seite kann man das aber gar nicht unterbinden, das geht nur bei einem Profil. seiten kann jeder liken der das möchte. Das habe ich gemeint, aber vielleicht kommt das in manchen Interviews auch nur einfach undeutlich rüber. Aber nichts für Ungut, für mich bist und bleibst du ein ganz großer!

    Reply
  13. dominik schmidt

    26. Oktober 2011

    meine meinung
    Ich find das bemerkenswert, dass Peter Rapp hier Antworten postet. Sch

    Reply
  14. dominik schmidt

    26. Oktober 2011

    ps
    abgeschnittes kommentar. jedenfalls wollte ich sagen, dass es sch

    Reply
  15. RAPP

    26. Oktober 2011

    @ Salina
    Danke meine Liebe,
    ich hab zwei Seiten, eine Fanseite (da kann jeder mit like) und eine persönliche "Peter August Rapp". Bei dieser bestätige ich pro Tag etwa 40 – 50, bis die Seite am Limit ist. Ich glaube, das habe ich recht sinnvoll behirnt. Danke, für nette Worte! Alles Liebe … Peter

    Reply
  16. RAPP

    26. Oktober 2011

    Mehr user für "stadtbekannt"
    Ich hoffe, ich kann dieses Portal "upsizen" wenn ich den LINK (noch einmal, denn einmal steht er schon dort) auf meine Seite stelle. Ich denke, die Burschen, die bei mir waren, haben sich das verdient!

    Reply
  17. Selina van der Klemme

    26. Oktober 2011

    @Rapp Peter
    Danke für das Kommentar. Das mit dem Profil wusste ich nicht, da in den Medien imemr nur die Seite präsent ist, hat mich das verwirrt. Und was war der Hintergedanke dabei Profil und seite zu betreiben?

    Reply
  18. Propo

    26. Oktober 2011

    Wetten dass
    Peter Rapp wäre der einzig würdige Nachfolger für Gottschalk bei "Wetten dass..?".

    Reply
  19. Calimero

    26. Oktober 2011

    Schönes Interview
    und schöne Kommentare von Peter Rapp. Ich bin begeistert.

    Reply
  20. RAPP

    26. Oktober 2011

    @ Salina
    Na genau Deine Überlegungen. Die Fanseite ist informativ (hoffe ich) und etwas "blog" ähnlich … die andere ist eine echte Kommunikationsseite, wann immer ich Zeit finde. LG Peter

    Reply
  21. RAPP

    26. Oktober 2011

    @Martha
    Gib es ruhig zu: Du hast "Kurier" Forum gelesen. Dort ging es mitunter sehr hart zur Sache, da sind ein paar echte Psychos unterwegs. Die müssen viel Unglück im Leben konsumiert haben, dass sich so ein Hass angestaut hat. Aber ich bin da sehr "unaufgeregt".
    LG Peter

    Reply
  22. Sara G.

    26. Oktober 2011

    Frühstücksfernsehen
    wäre etwas was ich mir für PeterRapp gut vorstellen könnte. Plaudern, auh über mehrere Stunden, ohne dass es fad wird, das glaub ich knnt er gut.

    Reply
  23. RAPP

    26. Oktober 2011

    @Sara
    Das wäre was, wenn ich am morgen nicht so lange brauchen würde, bis ich Betriebstemperatur erreiche. Könnte allerdings über eine webcam eingeblendet werden; das wäre dann eine echte Lachnummer.

    Reply
  24. RAPP

    26. Oktober 2011

    Bin dann mal weg
    Bitte Seid nicht enttäuscht, wenn jetzt keine Reaktion mehr von mir kommt. Ich muss noch einmal weg. Gute Nacht and God bless You all!

    Reply
  25. Sara G.

    26. Oktober 2011

    Das Frühstücksfernsehen
    müüsste man halt am Vorabend aufzeichnen 😀 Eine Gameshow wäre allerdings auch nicht schlecht. Oder Rapp liest. eine vorlesesendung. Das Fände ich überhaupt genial.

    Reply
  26. martha

    26. Oktober 2011

    @RAPP
    ich sag ja… eine nicht nennenswerte website 😉

    Reply
  27. Wiener Neustädter

    26. Oktober 2011

    Ich gehöre zwar nicht zur Geriatrie Generation
    schaue mir aber trotzdem hie und da gerne die Millionenshow an, weil der Peter Rapp das einfach sensationell moderiert. Nur bei der Musikauswahl denke ich mir manchmal, ob man da dem älteren Publikum nicht auch einmal jüngere Bands zumuten könnte.

    Reply
  28. Pater Frater

    26. Oktober 2011

    Schön,
    dass man den Peter Rapp wieder öfter in den Medien sieht. Da ich die Millionenshow nicht besodners spannend finde, sehe ich ihn ja kaum noch, was schade ist.

    Reply
  29. Hilde

    27. Oktober 2011

    Ein zweiter Teil
    Der Biografie, das fände ich toll. Mit dem ersten Teil bin ich nämlich schon fertig.

    Reply
  30. RAPP

    30. Oktober 2011

    Für alle, die "mehr" wollen.
    Meine Lieben,
    ich glaube nicht, dass das jetzt für mich das "Ende der Fahnenstange" ist. Wenn meine Gesundheit mitspielt, was sie bis jetzt tut, dann könnte ich mir eine Art "Late night show" vorstellen. Einfach abwarten .. LG…Peter Rapp

    Reply

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

STADTBEKANNT Newsletter

Holler Box