Veranstaltungen – Tagestipps

22 Tagestipp (c) STADTBEKANNT
22 Tagestipp (c) STADTBEKANNT

Heute in Wien: 22.1.18

21. Jänner 2018 • Tagestipps, Wohin in Wien

Tagestipps für Wien

Abwechslung macht ja bekanntlich das Leben aus und deswegen gibt es heute ein bisschen was fürs Auge, für den Kopf und für den Magen.

 

Einblicke sammeln aus dem Leben der Pionierin des weiblichen Unternehmertums Helena Rubinstein

Rubinstein galt als Förderin der Künste und der Wissenschaften. Sie erfand das erste System zur Erkennung von Hauttypen, es folgten Gründungen von Schönheitssalons in Paris und London. In der Ausstellung werden die Lebensstationen von Helena Rubinstein nachgezeichnet, dabei wird einer der Schwerpunkte ihrer Zeit in Wien sein.

Helena Rubinstein. Die Schönheitserfinderin.
Wo Jüdisches Museum Wien, Dorotheergasse 11, 1010 Wien
Wann 10:00 – 18:00 Uhr
Wieviel 12,- Euro / gratis Eintritt bis zum 18 Jahre

 

Kulinarisch verwöhnen lassen auf russische Art

Mitten im ersten Bezirk, in der Nähe der wunderschönen Ankeruhr kommen alle Liebhaber von Vodka und Borschtsch auf ihre Kosten. Im russischen Restaurant Stolichniy kann man eine Reise von West- bis Ostrussland durchführen, kaukasische Schaschlik oder georgische Tschachochbili probieren und dazu immer einen guten Vodka trinken. Ein Lokal, wie man es nicht täglich besucht!

Stolichniy
WoFischhof 3, 1010 Wien
Wann 11:00 – 22:00 Uhr

 

Für die stylischen Schnäppchenjäger

Verschiedene Wiener Labels präsentieren und verkaufen SALE Ware, reduzierte Einzelstücke sowie ausgewählte Teile ihrer neuen und vergangenen Kollektionen. Wer ein bisschen Zeit hat, kann sich von den Designerinnen höchstpersönlich in Farbe und Stil beraten lassen, ein Glas Prossecco trinken und an den Samstagen kleine Salonkonzerte genießen.

Pop-up Sale
Wo Pop-up Sale, Gumpendorferstraße 23, 1060 Wien
Wann 12:00 – 19:00 Uhr
Wieviel Eintritt frei!

 

Tiefgängige Unterhaltung oder auch Heimat in Dosen

Der Andrang, der aus den Kriegsgebieten fliehenden Menschen, wird durch die politische Rhetorik zur Naturkatastrophe. Also was tun, wenn scheinbar die Apokalypse vor der Tür steht? Heimat in Dosen erzählt über eine skurrile Welt, in der die Utopie einer kulturellen Reinheit sich in einen klaustrophobischen Angsttraum verwandelt, in dem die Luft stillsteht und die Zerstörung nicht von außen, sondern von innen kommt. Das Stück von Rieke Süskow und Emre Akal ist die Ausarbeitung des Siegerprojektes des 10. Nachwuchswettbewerbs am Theater Drachengasse.

Heimat in Dosen
Wo Theater Drachengasse, Drachengasse 2, 1010 Wien
Wann 20:00 – 21:30 Uhr
Wieviel 19,- Euro

, , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »