Fischmarkt in Wien!

Längst tummeln sich auf dem Badeschiff am Wiener Donaukanal nicht nur überhitzte Gemüter, die sich im kühlen Nass des Beckens ein wenig Erfrischung verschaffen oder sich am Sonnendeck noch ein wenig ihre Körper bräunen wollen. Das Badeschiff ist in den letzten Jahren so etwas wie die eierlegende Wollmilchsau am Donaukanal geworden: zum Schwimmbad-Betrieb unter Tags ist noch der Laderaum mit regelmäßigen nächtlichen Parties, Clubs und Konzerten gekommen, das Holy Moly Restaurant ergänzt die Palette mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Kombüse, und jetzt wartet die Fest.Land.Bar auch noch mit einem richtigen Fischmarkt auf.

Fest.Land.Bar

Die Fest.Land.Bar ist, wie der Name sagt, die Badeschiff-Sektion für Landratten. Direkt vis a vis vom Schiff gelegen – und damit mit wunderbarem Ausblick auf die badenden Besucher – liegt die kleine Bar mit Gastgarten, wo hauptsächlich Köstlichkeiten aus Meer und Fluss serviert werden: Matjes- oder Krevettensemmel, Garnelenspieße und andere Snacks und Kleinigkeiten stehen auf der Karte. Das wahre Highlight ist allerdings der Fischmarkt-Grill.

Fischers Fritz…

Donnerstag bis Samstag bietet das Badeschiff tatsächlich einen kleinen Fischmarkt an: verschiedene Süß- und Meerwasserfische werden hier feilgeboten, alle aus biologischer Zucht und natürlich fangfrisch! Und wer möchte, kann sich seine geschuppte Neuerwerbung auch gleich am dortigen Grill zubereiten lassen. Für einen kleinen Aufpreis wird da nämlich die gerade gekaufte Forelle zum Steckerlfisch. Außen knusprig, innen zart, die traditionelle Zubereitungsweise ist ein absoluter Höhepunkt, den man sonst nur aus dem Urlaub kennt. Dazu bekommt man natürlich Zitrone zum beträufeln und frisches Brot vom Biobäcker Gragger.

Einen ganzen Tag am Badeschiff zu verbringen ist also kein Problem, im Gegenteil: fast wie ein Tag Urlaub am Meer fühlt es sich an, wenn man vom Poolbereich nur wenige Meter zum frisch gegrillten Fisch zurücklegen muss, und sich die Zeit zum schicken Abendessen im Holy Moly auf dem Sonnendeck vertreiben kann. Und anschließend kann man die Nacht im Laderaum zum Tag machen…

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

STADTBEKANNT Newsletter

Holler Box