Gebote (c) STADTBEKANNT

Zehn Gebote

Jetzt ist es schon wieder passiert. Ein Freiheitlicher greift ins Klo. Der Niederösterreichische Landesrat Gottfried Waldhäusl hat den NutzerInnen der Niederösterreichischen Grundversorgung, größtenteils Flüchtlinge, zehn Gebote erlassen.

Er hat nicht die Beachtung der zehn Gebote eingemahnt, obwohl er sich selbst als Christ bezeichnet, sondern er hat sich gottgleich gemacht und dabei übersehen, dass Gebote nur von IHM oder seinem Prokurator, einem brennenden Dornenstrauch, erlassen werden können. Ein Häusl im Wald ist kein Busch in der Wüste.

Unfreiwillig komisch

Bei all dem Zorn über die Geschmnacklosigkeit und Anmaßung muss man auch anerkennen, wie lustig die Sache ist. Entgegen der Parteilinie, wonach die Deutschnationalen, die Freiheitlichen und die Burschenschafter die neuen Juden sind, macht Waldhäusl aus den Geflüchteten tatsächlich aus Afrika Fliehende.

Das alte Lied

Die Strategie ist freilich nicht neu. Freiheitliche schlagen maßlos über die Strenge und machen das Unsagbare damit möglich. Beflissene Menschen widersprechen, argumentieren, schreiben Artikel oder Lieder und gehen demonstrieren. Dabei wiederholen sie die Forderungen, nennen den Namen des Freiheitlichen, tun so als wäre das diskussionswürdig. Auch ich. Auch hier. Auch jetzt.

Na und?

Man darf darüber nicht schweigen. Und man soll die eigenen Standpunkte klar machen, nicht bloß die der Menschenverachtung ablehnen. Ich erlaube mir deswegen selbst zu gebieten und Robert Gernhardt zu zitieren:

Gebet

Lieber Gott, nimm es hin,
daß ich was Besond’res bin.
Und gib ruhig einmal zu,
daß ich klüger bin als du.
Preise künftig meinen Namen,
denn sonst setzt es etwas. Amen.

Die zehn Gebote des guten Humors

  1. Du sollst nicht unfreiwillig komisch sein.
  2. Du sollst dich selber ernst nehmen auf dass du auch von anderen ernst genommen wirst.
  3. Du sollst nur lügen, wenn es witzig ist.
  4. Du sollst keine Angst haben.
  5. Mach dich nicht klein. So groß bist du nicht.
  6. Mach dich nicht groß. So klein bist du nicht.
  7. Die haben mehr Angst vor dir als du vor ihnen.
  8. Du bist nicht Gott.
  9. Und sein Name ist auch nicht Heinz-Christian.
  10. Jesus liebt dich nicht.

Newsletter abonnieren

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

STADTBEKANNT Newsletter

Holler Box