Der stadtbekannt Web-Tipp: Eismalheur

"Eismalheur" dokumentiert die etwas groteske und stille Enttäuschung über heruntergefallenes Eis – durchaus unterhaltsam.  

Immer traurig, immer ein wenig frustrierend: Heruntergefallene Eistüten. Da hat man sich gerade noch gefreut über das süße, leckere Eis, und dann passiert es, ein Eismalheur eben. Ganz so traurig müsst ihr aber nicht mehr sein, denn auf Eismalheur dürft ihr eure Missgeschicke verewigen, was nicht nur unterhaltsam ist, sondern fast schon künstlerisch anmutet. 

What’s left of the Summer: Die bald größte Sammlung heruntergefallene Eistüten.

Das tote Pony, der weggeflogene Luftballon, die heruntergefallene Eistüte: nichts erweckt das Gefühl tiefster Enttäuschung so wie ein Bild dieses Triptychon von Archetypen kindlicher Traumata. Doch während die ersten beiden rein tragischer Natur sind, kann man sich am Anblick des letztgenannten Bildes doch beinahe erfreuen: von rein ästhetischen Gesichtspunkten her betrachtet kann die Sammlung von heruntergefallenen Eistüten durchaus erfreuen.

Da mischt sich Erdbeer mit Vanille zu einer zartrosa Pfütze oder sprenkeln kleine Tropfen blauen Schlumpf-Eises den grauen Gehweg – ein buntes Spiel aus Farben und Formen, das sich tagtäglich auf dem sommerlichen Bürgersteigen der Welt abspielt. Und wenn uns beim Anblick mancher ungustiöser Fotos dann doch fast ein wenig schlecht wird, so zeigt uns Eismalheur auf erschreckende Weise, wie nahe Glanz und Ranz doch beieinander liegen. 

Wir wollen mehr!

Und weil wir endlich einen Grund haben wollen, uns über heruntergefallenes Eis zu freuen, wollen wir mehr! Eismalheur ist ein (noch) kleines Portal, wir sind uns aber sicher, dass all die bitter-süßen Sommertragödien, die uns bevor stehen, zum exponentiellen Anstieg der Eismalheur-Kunstwerke führen wird. Einfache Idee, großer Unterhaltungswert, und durchaus anregend in Richtung philosophische Gedanken zur Vergänglichkeit. 

Fotos: (c) Meli Copter

4 Comments

  1. katrin

    14. Juni 2012

    zu spät
    nein, das wäre perfekt für den feschmarkt gewesen!!! :((

    Reply
  2. melicopter

    14. Juni 2012

    … weil?
    sind euch am feschmarkt auch so viele runtergefallen? ; )

    Reply
  3. Gerald

    15. Juni 2012

    Die ganze Eskimo Eiskarte …
    Habe bereits letztes Jahr ein ähnliches Projekt gemacht: die ganze Eskimo Eiskarte im geschmolzenen Zustand fotografiert.
    http://members.chello.at/geraldzahn/projects/photo/ice%20cream/The%20entire%20Eskimo%20ice%20cream%20menu%20from%20the%20summer%202011.html

    Reply
  4. Gerald

    15. Juni 2012

    link zu lang
    ups der direkte link ist zu lang. Wens interessiert:
    http://www.geraldzahn.tk

    Reply

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

STADTBEKANNT Newsletter

Holler Box