16. Oktober 2019

Dark Revolutions

Collage Alexandru Cosarca Annemarie Arzberger credit Sara Hauber

Performance

Im Rahmen des zweijährigen que_ring drama project drehen PerformancekünstlerInnen, AktivistInnen und TheoretikerInnen ikonische Momente des klassischen Theaterkanons durch den Fleischwolf. Der zweite Teil der kritischen und ironischen Zeitreise in die Theatergeschichte führt zu Jeanne d’Arc, zu den Geistern der Revolution sowie zu einer Horde queerer VampirInnen.

Für das zweijährige que_ring drama project hat sich ein internationales Team zusammengeschlossen, das Gesamtkonzept stammt vom Wiener Performancekünstler und Aktivisten Gin Müller, der bereits zahlreiche Projekte im brut realisiert hat. In der letzten Spielzeit zeigte das que_ring drama project im brut den ersten Teil, Ghost Times.

Alles auf einen Blick

Dark Revolutions
the que_ring drama project
14. – 16. und 19. – 23. November 2019
studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien
Zieglergasse 25, 1070 Wien

Performance / in deutscher und englischer Sprache
Ticketpreise: 17,- Euro / 13,- Euro / 9,- Euro
Foto: Collage Alexandru Cosarca Annemarie Arzberger credit Sara Hauber

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht angezeigt