Buchtipp: 111 Orte im Wienerwald, die man gesehen haben muss

Cover - 111 Orte im Wienerwald - Emons Verlag

Geschichten aus dem Wienerwald

Keinesfalls hinterwäldlerisch sind die Tipps von Sabine M. Gruber rund um das beliebte Naherholungsgebiet. 111 Mal überrascht sie mit interessanten Wienerwald-Fundstücken, wie den roten Papstschuhen oder einem Galgen-Trio.

Hot Spot Wienerwald

Den Haus-und Hofwald der Wiener assoziiert man mit dem Auslüften ausgerauchter Köpfe und dem Vertreten bzw. Verstrampeln müder Beine. Doch tatsächlich hat das beliebte Ausflugsziel noch mehr zu bieten als Bäume, Wiesen und Wege. Wesentlich mehr sogar. Und zwar soviel, dass es der Wienerwald in die Reihe der 111 Orte aus dem Emons Verlag geschafft hat. Sabine M. Gruber hat die Lokalitäten zusammengetragen.

Vor den Toren Wiens

Das Aha-Erlebnis fängt damit an, dass sich die Wiener Randerscheinung räumlich viel weiter ausbreitet als man es aus der städtischen Perspektive erahnt. Der Gebirgszug erstreckt sich vom Wiener Becken bis ins Traisental: besondere Tiere und vollkommene Wildnis sind hier ebenso zu finden, wie Spuren von altem Handwerk, Zeugen historischer Ereignisse und versteckte Ruinen.

6 von 111

Im Maurer Wald etwa gibt es eine Bildeiche, die mit allerlei Erinnerungsstücken, teils religiöser Natur, geschmückt wird. Wer hätte gedacht, dass im Wienerwald zudem Bisons gezüchtet werden? Am Kogelhof in Brand-Laaben kann man sich davon überzeugen. In der Daisyworld geht es um das auch heute noch beliebte pastellfarbene Lilienporzellan aus den 1960er Jahren, das im Wienerwald seinen Ursprung hat. Ein alter Bahnhof, an dem schon Mark Twain vorbeifuhr, ist in Perchtoldsdorf zu besichtigen. Ein Paar berühmter roter Papstschuhe gibt es am Kahlenberg zu sehen! Und ein schauriger Anblick sind jene drei Pfeiler, die jeweils 5 Meter in die Höhe ragen und an denen so mancher zu Tode Bestimmter gehängt wurde. Der schöne Ausblick, den man von hier aus nach Wilhelmsburg hat, war wohl nur ein schwacher Trost.

Die Bildeiche 111 Orte
Die Bildeiche 111 Orte im Wienerwald Emons Verlag

STADTBEKANNT meint

Diese und weitere 105 Spots hat Sabine M. Gruber liebevoll zusammengetragen. Pro Doppelseite wird, wie man es von der Reihe gewohnt ist, ein Tipp mit jeweils einer Seite Text und einem Foto porträtiert. Vielfältig im Inhalt, locker, luftig geschrieben und fein bebildert ist das Werk, das wir gerne weiterempfehlen.

111 Orte im Wienerwald, die man gesehen haben muss
Sabine M. Gruber
230 Seiten
17,50 Euro
Emons Verlag
Bild: Cover – 111 Orte im Wienerwald – Emons Verlag

Newsletter abonnieren

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

STADTBEKANNT Newsletter

Holler Box