Being moved (c) Franzi Kreis

Performance / Tanz

In seiner neuen Performance erkundet Simon Mayer verschiedene Zustände des „Bewegens“. Was bewegt uns? Was bewegen wir? Was bedeutet es, bewegt zu sein – emotional, körperlich, geistig? Welche Bedeutung hat es, loszulassen und sich dem gegenwärtigen Moment zu ergeben? Gemeinsam mit dem Sounddesigner Pascal Holper untersucht Simon Mayer die vielfältigen Manifestationen eines universellen Volkstanzes, der aus Freiheit und Selbstbestimmung entspringt.

Alles auf einen Blick

Being Moved
Simon Mayer
22.-23. Oktober 2020, 19:30 Uhr
24. Oktober 2020, 18:00 Uhr
brut im Ankersaal
Absberggasse 27
1100 Wien

Foto: Being moved (c) Franzi Kreis

Kommentieren

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.