Shops – Wellness & Gesundheit

Yoga4Yoginis
Yoga4Yoginis

Yoga4Yoginis

16. November 2013 • Wellness & Gesundheit1 Kommentar zu Yoga4Yoginis

Yogastudio für Frauen

Ein Yogastudio, in dem Bedürfnisse von Frauen in verschiedenen Altersgruppen an erster Stelle stehen. Wir trafen uns mit dem Team, sprachen über das außergewöhnliche Konzept, über das Kursangebot und natürlich auch über Yoga.

Im kleinen Studio im 4. Bezirk erwarten mich schon Besitzerin Angelika Kittel, sowie drei weitere Yogalehrerinnen, die im Yoga4Yoginis Kurse und Workshops leiten. Das Studio liegt in einem Keller, Räumlichkeiten also, die eigentlich nicht mit „gemütlich“ assoziiert werden. Aber ganz im Gegenteil: Die zwei Räume sind in warmen Farben gehalten, Weiß und Flieder, ein bisschen dunkles Holz, viele schöne Details und ein Kachelofen, der in Kombination mit der Fußbodenheizung für heimelige Wärme sorgt.

 

Von Frauen, für Frauen

Die Überschrift wurde wohl schon oft verwendet und hat mittlerweile irgendwie einen altbackenen Beigeschmack. Trotzdem: Wie wichtig es ist, einen Raum zu bieten, wo Frauen eben Frauen sein können, sich austauschen können in ähnlichen Lebenslagen, wo heikle Themen angesprochen werden dürfen, das dürfte wohl allen klar sein. Mit dem Yoga4Yoginis wurde eben so ein Raum geschaffen, wo sowohl junge Mütter, Yoginis 60+ oder auch Mädchen im Teenie-Alter gut aufgehoben sind.

Eine Ausnahme wird natürlich bei den Kursen gemacht, die dezidiert für Kinder angeboten werden. Hier geht es primär um das Kind-Sein, nicht um das Frau-Sein, und deswegen sind die Kindergruppen selbstredend gemischt. Ob Capoeira, Kinderyoga oder Ritmos Latinos für Kinder: Hier sind die Kleinen gut aufgehoben.

 

Vinyasa Flow, Kundalini Yoga, Hatha Yoga

Wohl fühlt man sich also schon beim Eintreten, die freundliche Begrüßung des Teams tut sein übriges. Stilgerecht, auf Yogamatten in der Mitte des Raumes, mit Yogitee in der Hand erzählen die vier Frauen über ihre eigenen Erfahrungen mit Yoga, über die Kurse, die sie leiten, und den Schwerpunkt, der als Rahmen für das gesamte Angebot dient. So unterschiedlich die praktizierten Yogastile auch sein mögen, gemeinsam ist ihnen, dass die Kurse im Yoga4Yoginis auf die Bedürfnisse von Frauen jeden Alters und in jeder Lebenslage abgestimmt sind.

Yoga4Yoginis

Yoga4Yoginis

Jelka Horvath und Dagmar Kaspar erzählen von ihren Erfahrungen mit Yoga, wie sie dazu gekommen sind und was Yoga für sie bedeutet. Besitzerin Angelika Kittel macht deutlich, dass der Aspekt des „Zu sich finden“ für sie persönlich immer wichtig war, besonders nach einer Geburt ihres Kindes, weswegen sie auch das Konzept gewählt hat. Die zwei Kursleiterinnen stimmen zu und betonen, dass Yoga zu mehr Achtsamkeit führt, sich selbst gegenüber und auch gegenüber anderen. Während Dagmar Kaspar einen Hormonyoga-Workshop hält, Jelka Horvath Kundalini Yoga unterrichtet und Angelika Kittel Vinyasa Flow Kurse abhält, sind sich doch alle über die Bereicherung einig, die Yoga für ihr Leben bedeutet.

 

Von Mommy & Me bis 60+

Das breite Angebot an Kursen ist ebenso interessant wie die unterschiedlichen Stile, die die vier Frauen praktizieren. Nämlich findet sich hier wirklich Einiges, junge Mütter kommen im Yoga4Yoginis ebenso auf ihre Kosten wie Frauen im Pensionsalter, wobei auf individuelle Bedürfnisse eingegangen wird. Die Einheiten werden übrigens auf Wunsch auch auf Englisch abgehalten.

„Standard“ Yoga-Stunden gibt es hier natürlich auch, nämlich Hatha-, Kundalini- und Vinyasa Flow Yoga. Diese Stunde sind für moderne Frauen gedacht, führen zu innerer Ruhe und Kraft und helfen, mit schwierigen Situationen im Alltag besser umzugehen.

 

Von Teenies-Yoga bis 60+

Die wohl schweißtreibendsten Stunden sind die Vinyasa Flow Einheiten, die von Angelika Kittel unterrichtet werden. Wie der Name schon sagt geht es hier um fließende Bewegungen und Abläufe, ein sehr intensiver und körperbetonter Stil. Einen eigenen Kurs für Frauen über 60 bietet die Yogalehrerin ebenfalls an: Denn es ist nie zu spät, um mit dem Yoga zu beginnen. Richtig früh beginnen kann man mit dem Yoga in der Teenie-Stunde, in der Mädchen ganz unter sich sind.

Ziemlich überzeugend ist das Konzept des „Lunch Yogas“, bei dem Frauen in ihrer Mittagspause eine kurze Yoga-Einheit genießen können, und danach ein ayurvedisches Mittagessen serviert bekommen, das im Studio selbst gegessen werden oder in die Arbeit mitgenommen werden kann. Entspannender kann eine Mittagspause wohl kaum sein.

Bei dem Hormonyoga-Workshop geht es in erster Linie darum, mit speziellen Übungen den Hormonhaushalt zu regulieren. Besonders für Frauen in den Wecheljahren sowie Frauen mit hormonell bedingter Unfruchtbarkeit dürfte der Workhop interessant sein.

 

Yoga für (werdende) Mütter

Für Mamis gibt es ein breites Angebot im Yoga4Yoginis: Im „Prenatalem Yoga“ können Frauen von der 12. oder 13. Schwangerschaftswoche bis zum Geburtstermin physische und psychische Kraft tanken, Gloria Fleischmann unterrichtet einen auf die Bedürfnisse der Schwangeren abgestimmten Hatha-Stil.

Nach der Geburt kann dann in die Stunde „Mommy & Me“ gewechselt werden, die Frauen die Möglichkeit gibt, mit ihren Babies gemeinsam Yoga zu machen und sich nach der Stunde bei einer Tasse Tee mit anderen jungen Müttern auszutauschen.

Noch ein zweiter Schwangeren-Yoga-Kurs wird im Yoga4Yoginis angeboten, nämlich angelehnt an den Kundalini-Stil. Beim Khalsa Way Schwangerenyoga geht es um die Beziehung der Frauen mit ihrem Körper, die durch das Yoga gepflegt werden soll. Kursleiterin Jelka Horvath kombiniert hierfür ganz im Sinne der Kundalini-Schule Asanas, Pranayamas und Meditationen, geschmückt mit Mudras, Chanten, Mantren und Musik

 

Yoga für die Kleinen

Der Yoga-Kurs für Kinder könnte inhaltlich kaum spielerischer sein: Die Kursleiterin erzählt Geschichten, mit denen die Kinder spielerisch an die Asanas herangeführt werden. In den Stunden können die Kinder sie selbst sein, entspannen und Spaß haben, ein wirklich schönes Konzept. Schon im zarten Alter lernen die Kleinen so die „Werkzeuge“, um die Gabe, den Moment zu leben, nicht zu verlieren. Wichtig ist den Yoga4Yoginis-Team dabei, mit dem Kursangebot eine neue Generation zu unterstützen und eine ausgeglichenere, friedlichere Welt zu kreieren.

Neben Yoga wird auch Capoeira für Kinder angeboten sowie ein Rtimos Latinos Kurs für Kinder – zum Austoben ist also genug Zeit.

 

Yoga für alle Yoginis

Mit dem Studio im 4. Bezirk ist es dem Yoga4Yoginis Team gelungen, ein stimmiges und auch durchaus sinnvolles Konzept umzusetzen. Das schöne kleine Studio und die Kompetenz sowie Herzlichkeit des Teams spricht erfahrene und unerfahrene Yoginis gleichermaßen an, vorbeischauen lohnt sich also.

Weiter Infos zu den Kursen und Preisen findet ihr hier.

 

Yoga4Yoginis

Waaggasse 12
1040 Wien

Weitere Artikel

Eine Antwort auf Yoga4Yoginis – Verstecken

  1. kritiker sagt:

    werbung
    immer nur werbung hier.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »