Lifestyle – Gesundheit

Gewichte Sport (c) STADTBEKANNT

Yoga, Bodywork, Pilates: Im John Harris kommen die grauen Zellen in Schwung

16. April 2018 • Gesundheit, Sport

Fitnessstudio in Wien

Sport ist bei der riesigen Auswahl an Fitnessstudios, Gruppen in Parks und all den anderen Angeboten heute keine Frage mehr. Die Frage ist: Wo finde ich genau das, was ich brauche! STADTBEKANNT hat sich das John Harris Fitnessstudio in Wien einmal genauer angesehen.

Auch uns geht die Konzentration manchmal abhanden. Was kann man dagegen tun? Sport, ganz klar. Jeder hat unterschiedliche Ziele für sportliche Aktivitäten.

Aber alle haben eines gemeinsam: Währenddessen ist es vielleicht schmerzhaft – danach fühlt man sich richtig gut!
Und wer ins John Harris geht, der findet Ausdauersport, Cardio und entspannende Saunagänge direkt in einem Fitnessstudio.

 

Studio-Auswahl in Wien, Graz und Linz.

Wer sich in Wien für das John Harris interessiert, der hat die breite Auswahl. Die insgesamt 5 Studios – am Schillerplatz, am Margaretenplatz, im DC Tower, in den Sofiensälen und UNIQA Tower – können besucht werden.

 

Yoga, Meditation und Stretching: Sport für die Ruhe!

Einatmen, Ausatmen, Position wechseln: Wer Körper, Geist und Seele in Einklang bringen möchte, braucht dafür zuerst ein Gespür für sich selbst. Im Leben geht das oft verloren. Tiefenentspannung beim Sport ist ein Kontrast zum Alltagswahnsinn, bei dem das ganze System “Körper” heruntergefahren wird: Man kommt zur Ruhe!

Dabei helfen Yoga, Meditation und Stretching. Die kontrollierte Atmung beim Dehnen verbessert Konzentration, Vitalität und die Haltung für die innere Gelassenheit. Ideal für Menschen mit stressigen Berufen. Darauf ist das John Harris ausgelegt. Die Kurse legen ein besonderes Augenmerk auf die Entschleunigung.

 

Cardiotraining, Spinning und Power-Workout: Der Puls kommt in Fahrt!

Härter, weiter. Geh an deine Grenzen und hör dabei laute Musik. Beim Cardio Step wird das Herz aufgeweckt, beim Fat Burning die kleinen unliebsamen Pölsterchen bearbeitet. Alles für die Ausdauer: Ein vielseitiges Ausdauertraining trägt wesentlich dazu bei, dass der Körper weiterhin gesund bleibt. Einer der wesentlichsten Vorteile ist die enorm positive Auswirkung auf das Herz-Kreislauf-System und das Immunsystem.

John Harris überzeugt mit einer enormen Auswahl. Wer nicht gerade Lust auf Leistungssport verspürt, kann hier vieles ausprobieren. Wichtig ist dabei nur, dass die Übungen fleißig wiederholt werden, sonst steigert man seine Ausdauer und damit die Gesundheit nicht.

Von tanzähnlichen Kursen wie Zumba und Modern Dance über das gesundheitsbewusste Krafttraining, wie Aqua Training und Back Health, bis hin zu den Power-Workouts Harris Kick und X-Country Spin: Auf dem Trainingsplan ist für jeden etwas dabei! Wen all dies nicht überzeugt, der kann auch einfach ein paar Bahnen schwimmen.

 

Fokus auf Gesundheit!

Das John Harris zeichnet sich durch seine fürsorgliche Betreuung aus! Bei Fitness Discountern stehen dort meist Fitnessgeräte, die nicht ideal für die Biomechanik sind. Bei John Harris wird die körperliche Fitness festgestellt und Gesundheitsanalysen ausgewertet, bevor ein individueller Trainingsplan ausgearbeitet wird, der genau zu dir passt. Dein Körper ist schließlich nicht, wie alle anderen! Stress reduzieren, entspannen, auspowern: Die neuen und modernen Trainingsgeräte und vielfältigen Fitnesskurse zeigen, dass im John Harris die individuelle Gesundheit im Vordergrund steht.

 

Ernährungsberatung zum Trainingsplan: Fit für den Sommer

Du möchtest einfach gesund leben? Sport ist zwar ein Mittel zum Abnehmen, in erster Linie aber eine Methode, mit der du fit bleibst! Zur Fitness zählt natürlich auch die Ernährung. Wer viel Kohlenhydrate zu sich nimmt, ohne sich zu bewegen, der setzt natürlich weiterhin Fettpolster an. Wer sich die Traumfigur für den Strand wünscht, sollte sich von ungesundem Essen verabschieden.

 

Massage und Sauna: Zweifach schwitzen und entspannen

Nach einem anstrengenden Tag gibt es gleich zwei Möglichkeiten, wie man sich super entspannen kann. Einen Sportkurs oder 30 Minuten auf dem Laufband und dann ab in die Sauna. Am besten bei 85 Grad und einem wohlriechenden Aufguss.

 

Fazit: Sehr fürsorglich, um gesund und fit zu bleiben!

Nicht so einseitig und mit Trainern, die auf einen aufpassen. Das John Harris achtet nicht nur auf die Muskelkatzen, die abnehmen wollen, sondern auf alle, die fit und gesund leben möchten. Und nach dem anstrengenden Cardio-Kurs direkt in die Sauna: Es gibt kein Gefühl das besser ist! Die Gesundheit dankt!

, , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »