Lokalführer – Asiatisch

Yamo Yamo (c) Mautner stadtbekannt.at
Yamo Yamo (c) Mautner stadtbekannt.at

Yamo Yamo

6. Juni 2013 • Asiatisch

Unser Lokaltipp das Yamo-Yamo

Wer um die Mittagszeit im Freihausviertel auf der Suche nach einem guten Mittagsmenü, ist der sollte sich einmal ins Yamo-Yamo begeben. Hier bekommt man alles was das Herz begehrt: von Bento-Boxen, über thailändische Küche bis hin zu koreanischen Spezialitäten findet man hier so einiges.

Mittags im Freihausviertel

Obwohl das Lokal schon seit einiger Zeit in der Favoritenstraße beheimatet ist, kann man leicht daran vorbei gehen. Nachdem die Lokaldichte im Freihausviertel ja relativ hoch ist, fällt einem die Auswahl oft recht schwer. Was asiatische Küche anbelangt, findet man direkt im Freihausviertel aber recht wenig Ansprechendes. Die Asia-Fastfood Stände bei der Resselgasse punkten vorrangig mit billigen Preisen und zeichnen sich eher durch die Verwendung durch altes Öl, als durch die Qualität der Speisen aus.

Yamo Yamo (c) Mautner stadtbekannt.at

Yamo Yamo (c) Mautner stadtbekannt.at


Der koreanische Familienbetrieb ums Eck

Das Yamo-Yamo bietet mit seiner Speisekarte eine willkommene Abwechslung zur mediterranen Küche in der Umgebung. Das Lokal ist ein koreanischer Familienbetrieb und überzeugt mit dem vielfältigen Angebot an asiatischen Spezialitäten und Standards. Besonders praktisch ist, dass man die Mittagsmenüs als Take a Way auch mitnehmen kann.

Die Atmosphäre

Die Lokalbetreiber waren darum bemüht ein asiatisches Restaurant mit modernem Design zu schaffen, wie auch zahllose andere Lokale in der Stadt. Das Design wirkt etwas austauschbar, dafür sorgt die bunte Beleuchtung für einen exotischen Touch. Das ideale Lokal um seine Mittagspause zu verbringen, für ein ausgedehntes Essen bietet es aber nicht ganz die richtige Atmosphäre.

Die Speisekarte 

Auf der Speisekarte findet man sowohl eine ganze Reihe von leckeren Bento Boxen (zwischen 7,50 und 10 Euro), verschiedene Sashimi Variationen (10 bis 14 Euro) als auch den koreanischen Spezialitäten wie Ojinko Bokum, feuriger Tintenfisch mit Gemüse und Reis nach koreanischer Art um 10 Euro oder japanische Speisen wie Lachs Teriyaki um 8 Euro. Thailändische Gerichte wie das Green Curry Chicken mit Kokossauce und Suppe um 8 Euro. Es stehen insgesamt 21 verschiedene Mittagsmenüs auf der Karte, die zwischen 5,9 und 8 Euro kosten, man kann dabei zwischen thailändischer, japanischer und chinesischer Küche wählen. Mit dem Menü erwirbt man auch eine Vor- und Hauptspeise.

Außerdem gibt es dieEast-Menüs wo man zwischen Sushimenüs und chinesischen Klassikern, wie beispielsweise gebratener Hühnerbrust mit gebratenem Reis und zwei Frühlingsrollen um 7,90 Euro, wählen kann.

ambiente Ambiente – Modern service Service – freundlich
qualitaet Qualität – gut preis Preis – moderat
nichtraucher Nichtraucher

 

Yamo Yamo

Favoritenstraße 2
1040

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »