Essen & Trinken – Essen

Feinkost

Wiens beste Feinkostläden

28. Juni 2014 • Essen, Ganz Wien aufgelistet, Gut zu wissen, Kulinarik

Wir wollen jetzt nicht damit anfangen zu lamentieren, dass der Naschmarkt auch nicht mehr das ist was er mal war und nur noch Einheitsware und Wasabinüsse dort verkauft werden (obwohl es zugegebenermaßen sehr verlockend ist). Man muss ja auch nicht immer zum Mutterschiff der Feinkoststandln gehen, vor allem wenn dort ohnedies nicht mehr allzu viel übrig ist von den früheren Schmankerln. Zum Glück bietet Wien ein sehr umfangreiches Angebot an kleinen, liebevoll sortierten Delikatessenläden – Wir stellen euch unsere Lieblingsläden vor.

 

Bobby’s Foodstore

Wohl keine Küche ist so verschrien ist wie die englische. Liebhaber der ausgesuchten Kulinarik bekommen bei Gerichten wie Lamm und Hühnerkeulen mit der obligatorischen Minzsauce vermutlich spontane Magenkrämpfe und Schwindel. Und ja, die englische Cuisine trägt schon das Ihrige zu ihrem schlechten Ruf bei. Dennoch hat die anglosächsische Küche auch ihre guten Seiten und diese guten Sachen bekommt man bei Bobby’s.

Der Besitzer von Bobby’s wirkt auf den ersten Blick vielleicht mürrisch und schlecht gelaunt, ist aber ein hilfsbereiter und gewissenhafter Berater – sowie ein Connaisseure der englischen Küche und hilft gerne weiter. Er lotst einen geduldig durch den englischen Bier-, Cider- und Ale- Dschungel, erklärt die Unterschiede zwischen den bizarr anmutenden Dosengerichten (die hier eher wegen ihres Skurrilitäts- und eher weniger wegen ihres Kulinarikwerts erwähnt werden), erklärt wie man die besten Curries zubereitet und welcher der beste Cheddar ist. Wie gesagt, neben den englisch-amerikanischen Grausamkeiten (Dosenhamburger und Haggis…) gibt es auch wirklich gute (süße) Produkte aus Großbritannien, sei es die Scones Fertigbackmischung, Golden Syrup, Cadbury’s Schokolade und englisches Teegebäck. Die englische Küche ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber jene die sie zu schätzen wissen, werden Bobby’s Food Store lieben.

Bobby’s Food
Schleifmühlgasse 8
1040 Wien

 

Feinkost Cornelius


Feinkost Cornelius
ist vor allem etwas für Menschen, die auf der Suche nach Außergewöhnlichem sind. Sei es nun die exquisite Bresaola, deren Herkunft streng geheim bleibt oder der legendäre Emmenthaler aus den Schweizer Alpen. Grundsätzlich bekommt man hier alles, was gut ist. Kaviar, Wein, Schokolade, Trüffel – alles was das kulinarische Herz begehrt und auch durchaus üblich für Besitzer Cornelius Türk in seinem Geschäft.

Aber das ist noch nicht alles, was Herr Türk feilbietet. Bei Feinkost Cornelius bekommt man nämlich auch noch ziemlich bizarre Leckerbissen: (echte) Skorpione in einem Lutscher, getrocknete Mehlwürmer und Riesenameisen in diversen Geschmacksrichtungen, Kopi Luwak (jene Kaffeebohnen, die vor ihrer Verarbeitung von einer Katze ausgeschieden werden) oder, wem das zu ekelhaft ist, dann doch lieber „Monkey Picked Tea“. Feinkost Cornelius bietet einerseits klassische Delikatessen auf allerhöchstem Niveau zu erschwinglichen Preisen (man munkelt sogar, dass viele seiner Produkte beim Konkurrenten Meinl a.Gr. um teilweise das Doppelte verkauft werden!), als auch Gaumenfreuden für die Experimentierfreudigeren unter uns an. Aber auch wenn man nicht unbedingt Lust auf Insektenhäppchen hat, Feinschmeckern ist ein Besuch bei Cornelius Türk wirklich ans Herz zu legen. Ein Laden wie dieser ist etwas ganz Besonderes!

Feinkost Cornelius
Schulerstraße 21
1010 Wien

 

Italienische Feinkost bei Crupi

Der Sizilianer Nino Crupi betreibt an dieser Stelle seit 8 Jahren einen italienischen Feinkostladen, der optisch zwar eher durch Minimalismus besticht, dafür aber wahre Gaumenfreuden verspricht. Nino verkauft Orangen (die heißen hier „Tarocco“) und Olivenöl – Produkte, die ihren Ursprung im elterlichen Garten in Sizilien haben – Prosciutto di Parma der allerfeinsten Art, Parmigiano Reggiano und zahlreiche andere Käsespezialitäten.

Auch nicht fehlen dürfen natürlich Antipasti, Pesto und Mandelkekse, die wir gleich verkosten dürfen. Zum Niederknien…

Crupi Alimentari
Margaretenstraße 4
1040 Wien

 

Feinkost Bär

Seit 12 Jahren wird der „Feinkost Bär“ betrieben und hauptsächlich von Stammkunden besucht. Wer den kleinen, etwas skurril anmutenden Laden betritt, versinkt in einer anderen Welt. Die Regale scheinen angesichts der großen Auswahl heimischer und selbstgemachter Produkte geradezu überzugehen. Hausgemachte Mehlspeisen, Marmelade ohne Zusatzstoffe in ausgefallenen Sorten wie Himbeer-Zuckermelone oder Kiwi, aber auch Klassiker wie Marillenmarmelade werden hier angeboten. Wer’s rustikaler mag freut sich bestimmt über das selbstgemachte Grammelschmalz.

Auch bei der Milch haben KundInnen eine große Auswahl. Beim Feinkost Bär gibt’s neben Kuh- und Ziegenmilch auf Bestellung sogar auch noch Milch in der Flasche.

Feinkost Bär
Margaretenstraße 44
1040 Wien

 

Stadtbekannt wünscht: Guten Appetit!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »