Wien – Wienerisch

Wienerisch - Beidl (c) STADTBEKANNT
Wienerisch - Beidl (c) STADTBEKANNT

Wienerisch: Beidl

2. April 2016 • Wienerisch

Wienerisch Schimpfen kann man lernen

„Heast du Beidl, schleich di!”
„Hör zu, du Schwanz, hinfort mit dir!”
„Na, des Beidlwossa trink i net, gebt’s ma a Bier!”
„Nein, dieses widerliche Gesöff trinke ich nicht, reicht mir den Gerstensaft!”
„Der Huanbeidl kauft si a Buanheidl.”
„Der vertrottelte Sohn einer käuflichen Dame kauft sich eine Brühwurst.”

 

Oft gehört, oft falsch interpretiert: der Beidl, Wienerisch für sowohl das männliche Glied wie auch seine Anhängsel, die Eia bzw. Gogerln. Darüber hinaus ist Beidl auch ein hervorragendes Schimpfwort für unliebsame Zeitgenossen. Nur – woher kommt das Wort eigentlich? Man könnte meinen, Beidl leite sich ab von Beutel, was angesichts der bundesdeutschen Schimpf-Analogie „Du Sack!” auch nachvollziehbar wäre. Tatsächlich aber ist ein „Beitel” nichts anderes als ein stemmeisenähnliches Tischlerwerkzeug, dessen Form und Funktion wohl jemanden an Form und Funktion des primären männlichen Geschlechtsorgans erinnerten.

Nicht zu verkennen sind die zahlreichen Komposita, die sich mithilfe des Beidls formen lassen: So bezeichnet Beidlwossa etwa ein grausliches, meist alkoholfreies Getränk. Der Huanbeidl ist ein besonderer Volltrottel, der sich praktischerweise auf das Buanheidl („Burenwurst”, eine Brühwurst, auch als Haaße bekannt) reimt. Eine andere Variante, Beidl noch zu steigern, ist, sein Gegenüber Saubeidl zu nennen. Der berühmt-berüchtigte Beidlschnürer ist eine unverschämt eng sitzende Unter- bzw. Badehose, die inzwischen nicht mehr ganz in Mode ist.

Duschverweigerer und sexuell hochaktive Männer ( = Puderanten) sollten sich vor dem Beidlratz (gemeinhin auch als Filzlaus bekannt) in Acht nehmen. Ähnlich wie bei dem Futhusar, der eher bei den Damen zu finden ist, juckt es dann nämlich unangenehm in der Hose.

 

Praktischer Guide

Schimpfen kann man lernen. Wer in Wien wohnt, muss das sogar gewissermaßen tun, um den Alltag unter lauter Deppaten zu bewältigen. Aus diesem Grunde entstand dieser Guide, der einem jenes Wissen vermittelt, das man zum Überleben einfach braucht. Ob universelle Schimpfwörter, kulinarische Schmähungen oder richtig derbe Flüche – all das ist in dem STADTBEKANNT-Guide Schimpfen wie ein echter Wiener enthalten und wartet nur darauf, entdeckt zu werden.

 

Cover Schimpfen wie ein echter Wiener

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »