Essen & Trinken

Wiener Würstelstände (c) STADTBEKANNT
Wiener Würstelstände (c) STADTBEKANNT

Wiener Würstelstand Wörterbuch

11. November 2017 • Essen & Trinken, Wien

Beim Würstelstand bestellen wie ein echter Wiener

Obwohl manche beim Wort „Würstelstand” als erstes an einen Hotdog denken, bestellen hauptsächlich Touristen und betrunkene Jugendliche ihre Wurst in einem meist letscherten (labbrigen) Stück Weissbrot.

Echte Wiener lassen sich die Wurst aufschneiden und essen sie gepflegt mit einem Stück Schwarzbrot oder einem Semmerl und natürlich einer Portion scharfem oder süßem Senf. Um das Kommunizieren und Bestellen am Würstelstand zu erleichtern, gibt es im Folgenden eine kleine Wiener Würstelstand-Vokabelübersicht. Aber Achtung: es wird gemunkelt, dass so mancher Würstelstand-Mitarbeiter selbst gar nicht aus Wien kommt und daher vielleicht nicht alle genannten Ausdrücke kennt …

B
Beuschelreisser, m „Lungenzerstörer”, starker ungefilterter Tschick
Blechweckerl, n Dosenbier
Bluat, n Ketchup
Bugl, m „Buckel”, Scherzerl, Brotanschnitt
Burenheidl, n / Klobasse, f Burenwurst, Wiener Brühwurst-Spezialität

D
Debreziner, f würzige Brühwurst mit Paprika

E
Eitrige, f Käsekrainer

F
Frankfurter, f Wiener Würstchen

G
Glatte, a Poar Wiener Würstchen, ein Paar
Glosaug, n „Glasauge”, Perlzwiebel
G’schissener, f milder Senf, auch als Kremser Senf bekannt

H
habern essen
Haaße, f (heiße) Burenwurst
Hopfenblütentee, m Bier
Hülsn, f Bierdose

K
Kitt, m Brot
Krokodü, n „Krokodil”, Essiggurke

L
Lungentorpedo, n starke Zigarette

O
Ölicher, m „Öliger”, milder Pfefferoni
Oaschpfeiferl, n scharfer Pfefferoni

P
pecken bezahlen

S
Schoarfer, m (scharfer) Estragon Senf
Siasser, m (milder) Kremser Senf
si üwa de Heisa haun „einen Abgang machen”, (heim)gehen

T
Tschecherant, m Trinker, häufig an Würstelständen anzutreffen
Tschopperlwossa, n alkoholfreies Getränk, wörtlich für „Tschopperl” (Depperl und kleine Kinder)

 

„A Eitrige und a 16er Blech!”
Klassisches Würstelstand-Menü, bestehend aus einer Käsekrainer und einer Dose Ottakringer Bier. Wird allerdings nur von Touristen auf diese Art und Weise bestellt; echte Wiener wurden in freier Wildbahn noch nie dabei ertappt, diesen Satz auszusprechen.

,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »