Wien – Unnützes Wienwissen

Schuh (c) Mautner stadtbekannt.at
Schuh (c) Mautner stadtbekannt.at

Wiener Schuh

3. März 2015 • Unnützes Wienwissen

Folterinstrument

Der Wiener Schuh ist eine Variante des Spanischen Stiefels. Dabei wurde der Fuß gequetscht und die Knochen wurden in diesem Bereich gesplittert und gebrochen. Mit dem Spanischen Stiefel hingegen wurde der Unterschenkel gequetscht bis Schienbein und Wade zu Bruch gingen. Es war auch von Vorteil, dass die Schuhe aus Metall waren und man so durch Erhitzen der Schuhe den Befragten zusätzlich motivieren konnte etwas zur Wahrheitsfindung beizutragen. Dieses Folterinstrument führte auch zu dem wienerischen Ausspruch „i werd da de Wadln viererichtn“.

 

Unnützes Wissen

Es gibt nichts nützlicheres als unnützes Wissen. Wir müssen es ja wissen – wir haben schon einige unnütze Bücher herausgebracht.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »