Essen & Trinken – Essen

Wiener Schnitzel (c) STADTBEKANNT
Wiener Schnitzel (c) STADTBEKANNT

Wiener Küche

25. September 2013 • Essen

Die Wiener Küche hat eine lange Tradition, in deutschsprachigen Kochbüchern wurde sie bereits gegen Ende des 18. Jahrhunderts erstmals erwähnt.

Früher wie heute wurde und wird die „Wiener Küche“ oftmals mit der „Österreichischen Küche“ gleichgesetzt. Das ist zum einen deshalb falsch, da die österreichische Bundesländerküche sehr vielschichtig ist und oft nur wenig mit den deftigen Gerichten der Wiener und Wienerinnen gemein hat. Zum anderen machen sich in der Wiener Küche die Einflüsse vieler anderer Länder bemerkbar.

Grießnockerlsuppe (c) stadtbekannt.at

Grießnockerlsuppe (c) stadtbekannt.at

Es sind nicht nur ungarische, polnische und böhmische, sondern auch mediterrane, allen voran italienische, Elemente herauszuschmecken bzw. schon an den Namen der Gerichte erkennbar. So hat die berühmte Wiener Mehlspeisenküche ihr breites Angebot mit Golatschen und Palatschinken großteils den Böhmen zu verdanken. Die vielen Gulasch- und Strudel-Variationen haben ihre Ursprünge in Ungarn und der Türkei. Die Wiener Küche ist demnach als ein Potpourri aus Gerichten der verschiedensten Länder zu verstehen.

Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster (c) stadtbekannt.at

Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster (c) stadtbekannt.at

Nichtsdestotrotz hat sich daraus eine eigenständige Speisekarte, die auch internationales Ansehen genießt, entwickelt. Neben Liebhabern von deftigen Gerichten wie Wiener Schnitzel und Schweinsbraten und Naschkatzen, die sich mehr den Mehlspeisen wie Kaiserschmarrn und Apfelstrudel widmen, kommen aber auch ernährungsbewusste Schlemmer auf ihre Kosten. So stehen nach wie vor viele Suppenvariationen und Erdäpfelgerichte auf dem täglichen Speisezettel der Wiener. Freilich bestehen die Hauptspeisen vor allem aus Paniertem und Innereien, doch wird zu den herzhaften Fleischgerichten – vornehmlich wird hierfür Rindfleisch verwendet – immer auch ein Allerlei aus Beilagen serviert – vom Erdäpfelsalat über Serviettenknödel bis zum Apfelkren.

Erdäpfelsalat (c) stadtbekannt.at

Erdäpfelsalat (c) stadtbekannt.at

 

Auch sollte an dieser Stelle die Wiener Kaffeehauskultur noch gebührende Erwähnung finden – denn in den klassischen Alt-Wiener Kaffeehäusern mit den grimmig-charmanten Kellnern gönnt man sich auch gerne das eine oder andere Stück der besagten Mehlspeisen zu Melange und Co.

Zimmer37 - Melange (c) STADTBEKANNT

Zimmer37 – Melange (c) STADTBEKANNT

Eine Vielzahl an köstlichen Rezepten der Wiener Küche findest du im Wiener Beisel Kochbuch erschienen im Metroverlag.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »