Essen & Trinken – Rezepte

Gewürze Salz Pfeffer (c) STADTBEKANNT
Gewürze Salz Pfeffer (c) STADTBEKANNT

Wiener Küche – Tafelspitz

28. Mai 2013 • Rezepte

Traditionsgericht Tafelspitz

Traditionelle Gerichte mit regionalen und saisonalen Produkten gewinnen in Fast – Food – Zeiten wie diesen immer mehr an Bedeutung. Wir bringen ein für diese Stadt typisches Gericht auf den Tisch. Das Rezept ist für 4 Personen.

Vereinfacht ausgedrückt, ist der Tafelspitz gekochtes Rindfleisch, dennoch gilt er neben dem Schnitzel als die Wiener Spezialität schlechthin. Früher wurde Rindfleisch mehr in bürgerlichen Haushalten gekocht, der Adel kam erst im Laufe des 19. Jahrhunderts auf den Geschmack – allen voran Kaiser Franz Joseph.

 

Zutaten

500 ml Wasser
1 Tafelspitz (ca. 1–1 ½ kg)
1 kg Rindsknochen
1 EL schwarze Pfefferkörner
1 Zwiebel
2 Karotten
2 Gelbe Rüben
½ Sellerieknolle
2 Lorbeerblätter
2 Knoblauchzehen
¼ Bd. Schnittlauch
Salz
etwa 1 ½ l Rindsuppe

 

Zubereitung

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, das Fleisch, Knochen und Pfefferkörner hineingeben. Ab und an den sich bildenden Schaum abschöpfen. Eine Pfanne erhitzen, die Zwiebel halbieren und an den Schnittflächen scharf anbraten. Karotten, Gelbe Rüben und Sellerie schälen und nach etwa 45 Minuten zusammen mit den Zwiebelhälften und den restlichen Gewürzen zum Tafelspitz geben. Bei mittlerer Hitze etwa zwei Stunden weiterkochen lassen. Wenn das Fleisch weich ist, aus dem Topf nehmen, kurz abkühlen lassen und gegen die Faser in fingerdicke Scheiben schneiden. In Suppentellern anrichten, mit Suppe übergießen und gehacktem Schnittlauch bestreuen. Dazu werden Apfelkren und Erdäpfelpuffer serviert.

Mahlzeit!

Eine Vielzahl an köstlichen Rezepten der Wiener Küche findest du im Wiener Beisel Kochbuch erschienen im Metroverlag.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »