Kulinarische Geheimnisse - Wir präsentieren typische Gerichte der guten alten Wiener Küche" />

Essen & Trinken – Rezepte

Mehl (c) STADTBEKANNT
Mehl (c) STADTBEKANNT

Wiener Küche – Sachertorte

28. Februar 2013 • Rezepte

Das Hotel Sacher und die Konditorei Demel konnten sich lange Zeit nicht darauf einigen, wer nun die originale, die einzig wahre Sachertorte verkauft. Erfunden, so viel ist sicher, hat sie der Küchenlehrling Franz Sacher in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Sein Sohn Eduard hat sie später während seiner Ausbildung in ihrer heutigen Form vollendet.  Diese absolvierte er allerdings beim k.-u.-k-Hofzuckerbäcker Demel, was den Ursprung der Streitigkeiten erklärt. Heute bekommt man im Hotel Sacher die „Original Sacher-Torte“ vorgesetzt, während sich der feine Kuchen bei Demel unter dem Namen „Demel’s Sachertorte“ keiner geringeren Beliebtheit erfreut. 


Zutaten

Für den Teig:

130 g Butter
110 g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
6 Eier
130 g dunkle Kuvertüre
110 g Kristallzucker
130 g glattes Mehl
Etwas Butter zum Einfetten
Etwas Mehl
150 g Marillen­marmelade
Etwas Schlagobers

Für die Glasur:

300 g Staubzucker
125 ml Wasser
250 g Schokolade


Zubereitung

Backrohr auf 180 °C vorheizen. Butter Staub- und Vanillezucker schaumig rühren. Die Dotter nach und nach in die Masse einrühren. Kuvertüre leicht anwärmen und untermengen. Eiklar und Kristallzucker zu Schnee schlagen und unterheben. Schließlich das Mehl dazumischen. Die Kuchenform mit zerlassener Butter bestreichen, bemehlen und den Teig einfüllen. Den Teig etwa eine Stunde lang backen, wobei während der ersten 20 Minuten das Rohr leicht geöffnet bleiben soll. Die fertige Torte erkalten lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Horizontal in der Mitte durchschneiden und die untere Hälfte mit Marillenmarmelade bestreichen. Die zweite Hälfte vorsichtig draufsetzen, ebenfalls dünn mit Marmelade bestreichen und kalt stellen. In der Zwischenzeit die Glasur vorbereiten. Zucker und Wasser aufkochen und abkühlen lassen. Die Schokolade in kleine Stücke brechen und langsam im Wasserbad zergehen lassen. Schokolade und Zuckermasse so lange gut verrühren, bis eine dickflüssige Glasur entsteht. Diese vorsichtig über die Torte gießen und sowohl oben als auch auf den Seiten gleichmäßig verstreichen.

Mahlzeit

Traditionelle Gerichte mit regionalen und saisonalen Produkten gewinnen in Fast – Food – Zeiten wie diesen immer mehr an Bedeutung. Wir bringen ein für diese Stadt typisches Gericht auf den Tisch. Das Rezept ist für 4 Personen.

Eine Vielzahl an köstlichen Rezepten der Wiener Küche findest du im So macht Kochen Freude erschienen im Metroverlag.

Foto (c) Lichtbild Austria  / pixelio.de

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »