Essen & Trinken – Rezepte

Suppengrün Schneidbrett (c) STADTBEKANNT
Suppengrün Schneidbrett (c) STADTBEKANNT

Wiener Küche – Leberknödelsuppe

26. Dezember 2012 • Rezepte, Suppen

Traditionelle Gerichte mit regionalen und saisonalen Produkten gewinnen in Fast – Food – Zeiten wie diesen immer mehr an Bedeutung.

Wir bringen ein für diese Stadt typisches Gericht auf den Tisch. Das Rezept ist für 4 Personen.

Zutaten

1–2 altbackene Semmeln
Etwas Wasser oder Milch
100 g Rinds-­ oder Kalbsleber
Etwas Öl
1 Zwiebel
½ Bd. Petersilie
1 Ei
60 g Butter
50 g Semmelbrösel
Etwas Majoran
Salz, Pfeffer
1 ½ l Rindsuppe

Zubereitung

Semmeln in etwas kaltem Wasser oder Milch einweichen, danach gut ausdrücken. Inzwischen die Leber fein schaben. Öl erhitzen, Zwiebel hacken und leicht anrösten, die Petersilie ebenfalls hacken und unterrühren. Leber und Semmeln zu einem Brei verrühren und anschließend passieren. Ei, Butter und Semmelbrösel unterrühren, mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen. Die Masse etwa eine halbe Stunde ziehen lassen. Danach kleine Knödel formen und in ausreichend Rindsuppe sechs bis acht Minuten kochen lassen – so lange, bis sie an der Oberfläche schwimmen.

Leberknödel können auch als Hauptmahlzeit mit Beilagen gegessen werden. In Wien jedoch werden sie traditionell im Suppentopf serviert.

Mahlzeit

Eine Vielzahl an köstlichen Rezepten der Wiener Küche findest du im Wiener Beisel Kochbuch erschienen im Metroverlag.

Foto © Michaela Schmidt-Meier / pixelio.de

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »