Essen & Trinken – Rezepte

Apfelstrudel (c) STADTBEKANNT
Apfelstrudel (c) STADTBEKANNT Mautner

Wiener Küche – Apfelstrudel

19. März 2014 • Rezepte, Süßes, Wiener Küche

Die Wiener Strudelküche ist mit all ihren süßen und pikanten Variationen sehr ausgeprägt. Die ersten Strudel jedoch wurden vermutlich in der Türkei gegessen, von wo sie über Ungarn nach Wien gelangten. Allen anderen Strudelvarianten voran darf heute zumindest der Wiener Apfelstrudel auf keiner Speisekarte fehlen. Er ist so berühmt, dass eigens eine Apfelsorte nach ihm benannt wurde: der „Strudler“.

 

Zutaten

1 kg Äpfel
80 g Butter
100 g Semmelbrösel
100 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 TL Zimt
50 g Rosinen
1 EL Rum
1 Pkg. Strudelteig
150 ml Sauerrahm
60 g gehackte Mandeln
Etwas Mehl
Etwas Butter
Staubzucker zum Bestreuen

 

Zubereitung

Backrohr auf 220 °C vorheizen. Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Butter in einer heißen Pfanne zerlassen, Semmelbrösel einrühren, goldbraun anrösten und kalt stellen. Äpfel mit Zucker, Vanillezucker, Zimt, Rosinen und Rum vermischen. Strudelteig auf die bemehlte Arbeitsfläche legen, zuerst mit den Bröseln bestreuen, dann mit den Äpfeln belegen, mit Sauerrahm bestreichen und den Mandeln bestreuen. Den Teig einrollen und die Enden andrücken. Den Apfelstrudel mit zerlassener Butter beträufeln und im Rohr etwa 40 Minuten goldbraun backen. Kurz abkühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

 

Mahlzeit

Traditionelle Gerichte mit regionalen und saisonalen Produkten gewinnen in Fast – Food – Zeiten wie diesen immer mehr an Bedeutung. Wir bringen ein für diese Stadt typisches Gericht auf den Tisch. Das Rezept ist für 4 Personen.

Eine Vielzahl an köstlichen Rezepten der Wiener Küche findest du im So macht Kochen Freude erschienen im Metroverlag.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »