Unnützes Wienwissen

Neueste Artikel

  • Maria Theresia Statue (c) STADTBEKANNT

    Geheime Konferenzen

    Unnützes Wienwissen

    Im runden chinesischen Kabinett – es gibt übrigens auch ein ovales – hielt Maria Theresia geheime Staatskonferenzen und Besprechungen mit Staatskanzler Fürst Kaunitz ab. Beide Kabinette nutzte sie auch, um ihrer bekannten Spielleidenschaft zu frönen.

  • Unnützes WienWissen (c) STADTBEKANNT

    Banküberfall musikalisch untermalt

    Unnützes Wienwissen

    Am 27. Februar 2007 wurden bei einem Bankraub in einer Filiale der BAWAG in Wien Geiseln genommen. Während des Banküberfalls stellte ein Bewohner des Hauses gegenüber der Bankfiliale Lautsprecherboxen ans Fenster und spielte laut den Hit „Ba, ba,

  • Haus des Meeres (c) stadtbekannt.at

    Wiener Flaktürme

    Unnützes Wienwissen

    Die Wiener Flaktürme sind unterschiedlich hoch, ihre oberen Plattformen haben allerdings exakt dieselbe Seehöhe.

  • Ausblick über Wien (c) STADTBEKANNT

    Der Schlesingerplatz

    Unnützes Wienwissen

    Antifaschismus leicht gemacht: 2006 wurde aus dem Schlesingerplatz der Schlesingerplatz. Früher erinnerte er an den Reichtagsabgeordneten Josef Schlesinger, jetzt an die Sozialdemokratin Therese Schlesinger.

  • Unnützes WienWissen (c) STADTBEKANNT

    Wiener Sängerknaben

    Unnützes Wienwissen

    Die Wiener Sängerknaben tragen auf ihren Matrosenanzüge das Wappen der Republik Österreich auf Anregung von Walt Disney.

  • Donauturm (c) STADTBEKANNT Nohl

    Wiener Donauturm

    Unnützes Wienwissen

    Der Donauturm ist mit 252 Metern das höchste Bauwerk in Wien und auch in ganz Österreich.

  • Michaelerplatz Hofburg (c) STADTBEKANNT

    Erster Kreisverkehr

    Unnützes Wienwissen

    1927 wurde am Michaelerplatz der erste Kreisverkehr Wiens errichtet.

  • Wien Aussicht (c) STADTBEKANNT

    Eisenstadt in Wien

    Unnützes Wienwissen

    In Wien leben mehr Burgenländer als Eisenstadt Einwohner hat.

  • Wien Aussicht (c) STADTBEKANNT

    Konrad Poppenberger

    Unnützes Wienwissen

    Im Jahr 1425 erwarb die Gemeinde Wien von Herrn Konrad Poppenberger das „Hintere Frauenhaus” ein Wirtschaftsunternehmen, genauer gesagt ein Bordell, aus dessen Einkünften Angehörige der in der Bevölkerung nicht so angesehenen Berufsgruppen wie Henker

  • Elefant Auge (c) Mautner stadtbekannt.at

    Elefanten

    Unnützes Wienwissen

    Die Elefanten im Schönbrunner Zoo heißen Drumbo, Mongu, Numbi, Shaka, Iqhwa und Tonga. Sie produzieren das bei Gärtnern sehr beliebte Elefantenglück.