Wien – Leben

Stephansdom Wienblick (c) STADTBEKANNT
Stephansdom Wienblick (c) STADTBEKANNT

Wien – elf Dinge die wir an dir hassen

28. Mai 2010 • Leben1 Kommentar zu Wien – elf Dinge die wir an dir hassen

Die völlig subjektive Liste der Dinge, die die stadtbekannt Redaktion an ihrer Lieblingsstadt stören.

1. um 04:00 aus dem Flex rausfliegen
Wien versucht wie Berlin zu sein. Allerdings ist die Wiener Sperrstunde mit dem eigenen Anspruch eine Metropole zu sein nicht vereinbar. 

2. urbane Lodenträger und Almrauschparties
An alle Jungbauern Wiens: Geht bitte zurück auf den Stern der euren Namen trägt!

3. Anrainer im MQ
Wien ist berühmt fürs Raunzen, aber bitte sucht euch doch einfach ein anderes Ventil. Auch wer noch einen Mietvertrag aus der Kaiserzeit hat, wird die Leute aus dem Museumsquartier nicht wegkeppeln können.

4. Hundescheisse
Der Klassiker. Aber einfach scheisse. 

5. Wiener Kellner
Wer wie ein Paria behandelt werden will, muss nicht nach Indien fahren. Arroganz, Unfreundlichkeit und Ignorieren der Gästewünsche ist kein Zeichen von Stil.

6. Punsch- und Glühweinpreise am Christkindlmarkt
Wenns nicht so kalt wär, würden wir’s gar nicht trinken. Lasst uns doch die einzige Freude am Winter.  

7. Lugner und seine Frauen
Wir fordern einen eigenen Zoo für Lugner und seine Fauna (Mausi, Hasi, Käfer, Bambi)!

8. oida und ur
Oida bitte, das is ur nervig.

9. Falco Gedenken
Falco war ein toller Musiker und ist schon lange tot. Wir brauchen nicht jedes Jahr einen Gedenksampler mit bisher (aus gutem Grund) nicht veröffentlichtem Liedmaterial. 

10. Klogebühren im MQ
Geld stinkt nicht – uns stinkt’s schon.

11. Wien hat keinen Meerzugang.
Warum eigentlich nicht, Herr Bürgermeister?

, , ,

Weitere Artikel

Eine Antwort auf Wien – elf Dinge die wir an dir hassen – Verstecken

  1. rmd sagt:

    @5
    das heißt nicht kellner, das heißt OBER!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »